Taxoloop Moderator

  • Member since Feb 28th 2021
Posts
590
Reactions Received
31
Points
3,014
Profile Hits
4,118
  • Vollständige Versionsangaben und Datenpfade

    Bitte bei Fragen zu Installation, Änderungen an der Installation und ähnlich technischen Fragen die vollständigen Angaben zur verwendeten Version angeben. Diese bestehen aus

    Versionsnummer, Programmversion (Mini/EÜR/BILANZ), Bit (32/64) und Installationsart (standard/portabel).


    Z. B.: Taxpool 16.19 BILANZ 64-Bit Portabel


    Bei allen, von den standard/portabel-Installation abweichender Datenhaltung (z.B. manuell gesetztem Datenordner, Cloud-Diensten, Netzlaufwerke, DMS, etc.) sind diese Besonderheiten ausreichend detailiert anzugeben, da sie sonst nicht berücksichtigt werden können. Wegen der vielfältigen Möglichkeiten habe ich hierfür kein Beispiel.

    Bereits vorliegende Datenpfade stehen unter Datei / Systeminfo. Am einfachsten ist, das dortrige Fenster als Screenshot beizufügen.

    Für erst noch vorzunehmende Änderungen muss dies frei Formuliert werden. Dazu bitte den Hinweis aus

    "Zielführende Problembeschreibung" beachten:

    Die Verwendung von Fachbegriffen kann helfen, in Kürze eine Frage darzustellen. Sie deuten aber auch darauf hin, dass Du den damit beschriebenen Sachverhalt genau kennst. Bist Du nicht ganz sicher, beschreibe besser in eigenen Worten, was Du darstellen willst. Andernfalls erhältst Du vielleicht Antworten, die einen ganz anderen Sachverhalt unterstellen, als den der bei Dir tatsächlich vorliegt.

  • Probleme bei Belegnummern lösen

    Zu Belegkreisen und Belegnummern gibt es eine Reihe von Einstellungen die es zu beachten gilt. Diese sind in der Hilfe dargestellt und sollten als erstes kontrolliert werden, bzw. deren Einstellungen sind anzugeben, wenn man selbst keine Lösung findet.


    1. Verwalten von Belegkreisen mit wichtigen Hinweisen auf Einstellungen in der Buchungsmaske zu Belegnummern

    2. Festlegung des Belegnummernformats für die gesamte Belegnummerierung im Programm und somit für alle Belegkreise, inkl. Einstellungen bei vom Kalenderjahr abweichendem Wirtschaftsjahr

    3. Einstellungen zur Belegnummernkontrolle in der Buchungsmaske, beim Ausbuchen vom Stapel ins Journal (hierzu dort angegebenen zusätzlichen Link beachten) und zum korrespondierendem Anfangszähler in der Faktura (Rechnungserstellung unter Kunden/Lieferanten)


    Unter Buchen / Belege neu durchnummerieren... ist die Möglichkeit gegeben, dies zu tun.

    Sollen Buchungen, z. B. wegen Unstimmigkeiten (Lücken in den Belegnummern) neu durchnummeriert werden ist besondere Vorsicht geboten, damit eventuell vergebene und vielleicht schon auf den Belegen notierte Belegnummern nicht falsch werden! Hierzu bitte die Hilfe zu Belege neu durchnummerieren aufmerksam lesen und die Hinweise zur Datensicherung befolgen.


    Wenn trotz durcharbeiten der Hilfestellungen weiter ein Problem besteht, bitte besonders ausführlich beschreiben, welches Problem in welchem Programmteil bei welcher individuellen Vorgehensweise und welchen Einstellungen auftritt. Auch der Werdegang von Belegen (Eigene Rechnungen mit TP erzeugt oder extern erstellt? Wurden Buchungen evtl. eingelesen, wenn ja woher? ) Wegen der vielfältigen Zusammenhänge ist es ohne Ausführliche Darstellung kaum möglich zu helfen.

  • Fragen gehören in das Forum, nicht auf die Pinwand eines Users

    Immer mal wieder passiert es, dass insbesondere neue User eine Frage nicht im Forum stellen, sondern auf einer Pinwand eines Users. Dort wird sie in der Regel nicht von anderen Usern gelesen!


    User, die einen Hinweis auf diesen Text von mir erhalten haben sich vermutlich nicht mit der Funktionsweise des Forums und seiner Bereiche auseinandergesetzt und werden gebeten, dies nachzuholen.


    Die Pinwand kann genutzt werden, um Texte im Profil eines Users zu hinterlegen. Über solche Texte wird nur der betreffende User informiert, soweit er dies in seinem Profil eingestellt hat. Ob er darauf reagiert ist damit auch nicht sichergestellt. Alle anderen User erhalten von diesm Eintrag auf der Pinwand eines andern Users keine Information und werden den Eintrag folglich auch nicht lesen. Eine Frage hier zu stellen ist also aussichtslos.


    Das Forum, auf dessen neue Beiträge alle Usern (auch die Moderatoren) je nach deren Profileinstellungen aufmerksam gemacht werden ist über den Menü-Eintrag "Forum" zu finden. Dort ist zunächst eine Forenbereich (Unterforum) auszuwählen, in dem ggf. ein Beitrag/eine Frage veröffentlicht weerden sollte, so sie denn von möglichst vielen Usern gelesen werden soll.


    Bevor in einem anscheinend passenden Forenbereich ein Beitrag erstellt wird sollten:

    1. die als "angepinnte Themen" gegebenen Infos gelesen (und befolgt) werden.

    2. die Informationen aus dem zum Forenbereich passenden "Hilfe Link" gelesen werden. Dadurch beantworten sich schon viele oft gestellte Fragen.


    Viel Erfolg!

  • Zielführende Problembeschreibung

    Zu einer passenden/guten Antwort oder Lösung, kommst Du am schnellsten mit Rücksicht auf die antwortenden Benutzer.

    Eine Frage muss zuerst verstanden sein, ehe man darauf gescheit antworten kann. Mach es den anderen Benutzern leicht zu verstehen! Bei vielen Fragen kommt es auf die genauen Umstände an. Je ausführlicher Du beschreibst worum es geht und je mehr Details Du gleich bei der Frage angibst um so schneller erhältst Du die treffende Antwort, ohne dass erst langwierige Rückfragen andere Benutzer davon abhalten, sich mit Deiner Problematik zu befassen. Außerdem kommen dabei oft entscheidende Informationen zum Vorschein, die Du selbst vielleicht als unwesentlich erachtest.

    Der scheinbar große Aufwand etwas genau zu schildern erspart Dir selbst das beantworten von oft mehreren Rückfragen, ist also für Dich und die anderen Mitglieder weniger Aufwand.


    Schreib- und Tippfehler sind menschlich. Eine strukturierte Darstellung hilft jedoch dem Verstehen und ein korrekter Satzbau und Rechtschreibung (inklusive Groß-/Kleinschreibung) vermeidet Missverständnisse und zeugt von dem Bemühen, sich klar auszudrücken. Und Mühe wird zumeißt belohnt.


    Die Verwendung von Fachbegriffen kann helfen, in Kürze eine Frage darzustellen. Sie deuten aber auch darauf hin, dass Du den damit beschriebenen Sachverhalt genau kennst. Bist Du nicht ganz sicher, beschreibe besser in eigenen Worten, was Du darstellen willst. Andernfalls erhältst Du vielleicht Antworten, die einen ganz anderen Sachverhalt unterstellen, als den der bei Dir tatsächlich vorliegt.

  • Bei Fragen zur Buchhaltung bitte den entsprechenden Forenteil wählen!

    Fragen zur Buchhaltung, bitte in den Unterforen Bilanz oder EÜR stellen, nachdem der jeweils enthaltene oberste Beitrag

    >Buchhaltungsfragen "richtig" stellen< gelesen wurde. - Danke!

  • Taxpool-Buchhalter Hilfe - Handbuch als PDF

    Die Hilfe im Programm ist immer eine gute erste Anlaufstelle. Detailierter ist die Buchhalter.pdf, zu finden im Unterordner "bin" des Programmordners. Sie ist ein echtes Nachschlagewerk. Man kann das PDF sehr komfortabel nach eigenen Suchbegriffen durchsuchen und interne Verlinkungen helfen dabei, schnell die benötigte Information zu finden.


    Besonders Anfänger, die sich mit den vielfältigen Funktionen des Programms erst noch vertraut machen, kann die PDF nicht nur als Hilfe für eine Fragestellung dienen. Schaut man sich anfänglich die PDF mal durch, wird man ggf. Funktionen finden, an die man zunächst noch nicht gedacht hat. So lernt man Funktionen kennen und weißt später auch, was alles geboten wird, selbst wenn man sich die Details noch garnicht merkt. Doch jetzt weiß man schon, wo man sie bei Bedarf findet. :-)

  • Vorschlag für eine Signatur-Zeile

    mit wichtigen Infos für Fragen zur Buchhaltung.


    Um nicht bei Fragen erst auf Deine Profilseite gehen zu müssen und dort unter "Über mich" nachzusehen unter welchen Vorgaben eine Antwort benötigt wird, lege bitte eine Signatur mit folgenden Eintragungen an.


    Kontenrahmen, Versteuerungsart, Gewinnermittlungsart

    Also beispielsweise: SKR 03, IST-versteuerung, EÜR

    wenn mit dem SKR 03, bei vorliegen der IST-Versteuerung eine Einnahme-Überschuss-Rechnung erstellt wird.