Überzahlung oder Begleichung mehrerer Rechnungen mit einer Zahlung

Top  Previous  Next

Sofern eine Überbezahlung gebucht wird, erscheint folgender Dialog:

 

 

Dabei ist folgendermaßen vorzugehen:

 

1) Sofern mehrere Rechnungen mit einer Zahlung bezahlt werden sollen wird zuerst die erste Rechnung zum Ausgleich ausgewählt und gebucht, im Überzahlungs-Dialog ist dann die Einstellung Nur den offenen Betrag der Rechnung buchen, den Restbetrag für den nächsten offenen Posten stehen lassen anzuwählen.

Danach wird die nächste Rechnung zum Ausgleich ausgewählt und gebucht, der Vorgang wird solange wiederholt, bis der Restbetrag auf 0 steht oder keine offenen Rechnungen mehr bestehen.

Hinweis: In kommenden Updates werden wir auch eine Zusammenfassung in einer Sammelbuchung ermöglichen.

 

2) Sofern eine Überbezahlung einer Rechnung gebucht werden soll, gibt es zwei Fälle:

a) Der überbezahlte Betrag soll noch auf dem Kunden- oder Lieferantenkonto als Guthaben stehen bleiben.

In diesem Fall ist das Kunden- oder Lieferantenkonto sowohl im Kontenbuch als auch in der OP-Auswertung nicht ausgeglichen.

Einstellung: Den kompletten Betrag buchen.

 

b) Der überbezahlte Betrag soll sofort auf dem Kunden- oder Lieferantenkonto und in der OP-Auswertung ausgeglichen werden.

Bei der Überzahlung handelt es sich z.B. um eine Rundungsdifferenz oder mit dem Kunden kam es zu einer Abstimmung des Kontokorrents, oder es wird eine Gutschrift erstellt.

Dabei wird (außer bei EÜR-Ist-Versteuerung ohne die Einstellung 'Bei Ist-Versteuerung und EÜR mit  Debitoren/Kreditoren buchen') eine zusätzliche Ausgleichsbuchung erzeugt.

Einstellung: Den kompletten Betrag buchen und das Kundenkonto ausgleichen.

Hinweis: Da in der Einnahmen-Überschussrechnung die Überzahlungen als Betriebseinnahmen erfasst werden müssen, ist bei EÜR und Soll-Versteuerung immer diese Einstellung zu wählen.

 

Bei einer Überzahlung sind die Buchungen von der eingestellten Gewinnermittlung und Versteuerungsart und den Vorgaben in der Kunden- und Lieferantenverwaltung abhängig.

Die unter b) aufgeführte Zusatzbuchung ist im nachfolgenden Beispiel rot markiert.

 

Beispiel: SKR03, Ausstehender Rechnungsbetrag: 1190,00 Währungseinheiten Brutto, Erfolgskonto: 8400, Zahlbetrag: 1200,00 Währungseinheiten. Überbezahlung: 10,00 Währungseinheiten.

 

EÜR:

Ist-Versteuerung:

 

Die Einstellung 'Bei Ist-Versteuerung und EÜR mit  Debitoren/Kreditoren buchen' ist nicht aktiv:

 

 

Die Einstellung 'Bei Ist-Versteuerung und EÜR mit  Debitoren/Kreditoren buchen' ist aktiv:

 

 

EÜR-Soll-Versteuerung oder Bilanz-Soll-Versteuerung:

 

 

 

Bilanz-Ist-Versteuerung:

 

 

 

Hinweis: Nach der Buchung mittels der Einstellung Den kompletten Betrag buchen und das Kundenkonto ausgleichen erscheint im Verwaltungsdialog für Zahlungen der Schalter Überzahlung: X Währungseinheiten mit dem die Ausgleichsbuchung wieder rückgängig gemacht werden kann.