Posts by derauchnoch

    naja... es ist anstrengend, aber machbar.
    rudimentäre grundlagen bringe ich ja mit, denn ich war schonmal 15 jahre selbständig und habe damals mit quickbooks gearbeitet.

    das grundsätzliche verständnis ist also verschüttet, aber vorhanden.

    -----------

    so, ich habe mich da jetzt mal durchgewurschtelt und jetzt sieht meine buchungsliste so aus, wie ich es erwarten würde (also die splittbuchungen zeigen in der liste dasselbe bild, wie die einzelbuchungen.

    :-)

    ---------

    vorgehensweise:

    1. Buchung der Zahlung

    Haben: Bank (oder entspr. Finanzkonto), Betrag: Gesamtsumme

    2. "Splitten"

    3. im Splittfenster dann die einzelnen Buchungen -

    "Soll" buchen: jeweils die Kreditoren-Kontonummer des Lieferanten, Betrag, UST. entspr. der jeweiligen Rechnung

    4. wenn alle Buchungen eingegeben: "zurück"

    5. in der Buchungsliste auf die einzelnen Splittbuchungen gehen -> "OP" klicken -> die zugehörige Buchung in der obigen Liste anklicken -> "zuweisen"

    --------------
    ich bitte um begutachtung der auskenner und wenn so okay, dann kann eigentlich auf "gelöst" geschaltet und geschlossen werden (soweit es mich betrifft) - dann haben die nachfolgenden mitleser eine kleine anleitung, denn ich werde sicher nicht der letzte mit dieser frage sein.

    :-)

    vielen dank den helfern.

    ich glaube, jetzt habe ich es rausgefunden.

    1. ich buche die eingangsrechnungen der lieferanten über "Kunden/Lieferanten"
    2. ich wechsle in die buchungsliste und erstelle dort eine zahlungsbuchung ("Soll" beim bankkonto 1200) und bevor ich auf "Buchen" gehe, klicke ich auf "Splitten".
    3. in der neuen buchungsansicht buche ich im "Soll", denn ich splitte ja die zahlung (soll bei bank).
      ich trage dort die Rechnungsnummer ein und als konto trage ich die kontonummer des lieferanten ein (z.B. 70011), betrag ausfüllen, USt. leer lassen, denn die wird ja über die eingangsrechnung bebucht, nicht hier bei der zahlung über das bankkonto.
    4. nun auf "Buchen" klicken und auf "neu"
    5. zweite buchung entsprechend bearbeiten
    6. "Buchen"
    7. "zurück" - é voilá: fertig.

    -------------------


    ABER:
    weshalb wird mir immer noch nicht die entsprechende Rechnung als "bezahlt" angezeigt (im "Zahlungen"-fenster über "Kunden/Lieferanten")???

    irgendwas stimmt doch da noch nicht - ich kann die rechnung auch nicht manuell als "bezahlt" ankreuzen.

    da brauch ich bitte mal hilfe und/oder erklärung.

    das ist meine normale vorgehensweise:

    genau.
    ich erfasse die eingangsrechnung.
    dann erfasse ich die zahlung.
    jeweils in dem dialog, wo ich vorne den lieferanten auswähle und dann auf den reitern "rechnungen" und "zahlungen" die jeweiligen vorgänge buche.


    das war mein "ausweg" für den sonderfall (zwei rechnungen von zwei lieferanten mit einer zahlung ausgleichen):

    ich glaube, ich habe gefunden.

    ich habe im expertenmodus eine zahlung angelegt und dann mit hilfe des schalters "extras" -> "mehrfachauswahl" die beiden rechnungsbuchungen aus der liste angeklickt und dann gebucht - feddich.



    meine frage war (teil eins):
    wie mache ich das (den sonderfall)?

    frage teil zwei:
    so, wie ich es gemacht habe, scheint es nicht richtig zu sein...

    wie ich es oben beschrieben habe, gab es von Taxpool keinen protest, aber in dem fenster, wo die lieferantenrechnungen aufgelistet werden, sind die rechnungen nicht mit dem häkchen "bezahlt" markiert - dh. die verknüpfung scheint nicht wie gewünscht geklappt zu haben.

    wie also mache ich es richtig?

    genau.
    ich erfasse die eingangsrechnung.
    dann erfasse ich die zahlung.
    jeweils in dem dialog, wo ich vorne den lieferanten auswähle und dann auf den reitern "rechnungen" und "zahlungen" die jeweiligen vorgänge buche.
    das ist alles super, solange eben nicht wie hier verschiedene rechnungen von verschiedenen lieferanten mit einer zahlung ausgeglichen werden müssen...
    wie ich es oben beschrieben habe, gab es von Taxpool keinen protest, aber in dem fenster, wo die lieferantenrechnungen aufgelistet werden, sind die rechnungen nicht mit dem häkchen "bezahlt" markiert - dh. die verknüpfung scheint nicht wie gewünscht geklappt zu haben.

    hallo,


    ich habe über amazon verschiedene dinge in einer bestellung gekauft.
    eine (teil)rechnung habe ich von amazon und eine von einem anderen händler dort.
    es ist aber in einer zahlung der gesamtbetrag abgebucht worden.


    jetzt weiß ich nicht, wie ich das korrekt eingebe, so dass der sachverhalt korrekt verbucht wird.

    a)

    wenn ich die teilbeträge buche, passen dann die buchungen der kontoauzüge nicht dazu -> genügt es, wenn ich auf der rechnung einen vermerk mache, damit man das nachvollziehen kann?


    b)
    oder muss ich das irgendwie ins taxpool "reinquetschen", so dass nur eine zahlung mit teilbeträgen an zwei verschiedene lieferanten gebucht ist (was ja tatsächlich geschehen ist)?

    wenn a), dann okay.
    wenn b) - wie mache ich das?

    danke vorab.

    zur Präzisierung:
    ich kann also/aber nicht eine bestimmte Vorlage exportieren und irgendwo (separat) zu "lagern", um sie später woanders zu importieren?

    Szenario:
    Ich habe mir eine großartige Vorlage erstellt und will die meinem Kollegen irgendwo zugutekommen lasen, weil der nicht so geschickt ist... Der einfachste Weg wäre also, diese Vorlage zu exportieren und als einzelne Datei dann zu transportieren und am Ziel zu importieren und zu nutzen.

    Das geht also nicht - ich müsste eine neue, leere Testfirma anlegen, in diese die Vorlage integrieren (wie oben von dir bechrieben) und müsste dann die ganze Firma zu meinem kollegen tranporieen, damit dieser dann aus dieser sich die Vorlage importiert...?!

    Selbst mit großer Anstrengung kann ich daran nichts erkennen, was auch nur im Ansatz "praxisorientiert" oder gar "nutzerorientiert" ist...

    Landläufig sagt man dazu: "Weshalb einfach, wenn man es auch umständich machen kann?!"

    Das Programm ist sicher/hoffentlich hervorragend, was die Qualität/Prüffestigkeit der Buchhaltung angeht (deshalb habe ich es auch gekauft) - in bezug auf "Usability" ist es mit so ziemlich eins der Grausamsten, was mir in den letzten 20 Jahren untergekommen ist.

    Aber dafür kannst du ja nichts.

    Unter Extras / Datenbanken aus anderer Firma Importieren lässt sich die entsprechende Firma auswählen und z. B. deren "Rechnungs-Druckvorlagen" in die aktuelle Firma importieren.

    danke.

    Du hast jetzt im Schreiben den selben Fehler gemacht, wie ich beim Lesen:
    Es heißt nämlich "Datenbankdaten" und nicht "Datenbanken" - weil ich dachte, ich will keine Datenbank importieren, habe ich dort nicht weiter geguckt.
    An solchen Kleinigkeiten sieht man, wie fehleranfällig Schrift und Sprache sind.

    manchmal den Wald vor lauter Bäumen nicht sieht

    jupp.
    danke für deine hilfe.

    wenn man ohne die Buchhalter.pdf, bzw. Hilfeseiten zuerst zu befragen

    eine nicht zutreffende Unterstellung...


    Bleibt die Frage ofen, welchem Zweck es dient, eine Variable im Vorlageneditor vorzusehen... vor allem, wenn alle anderen variablen einer konkreten Logik gehorchen.

    Regel aus der Webprogrammierung:
    Ein Link dessen Ziel (noch) keinen Inhalt hat, soll nicht aktiv sein.

    Aber es ist ist jetzt ein akademischer Faden geworden, der (offenbar) nirgends hinführt.
    Nur die Programmierer wisssen, weshalb so ein Unsinn vorhanden ist - aber vielleicht ist es eine Funktion, die geplant, aber nicht umgesetzt wurde...

    Wie das via Windows CMD umgesetzt wird findet sich hier:

    https://www.giga.de/downloads/…llen-mit-mklink-so-gehts/

    Mit einem entspr. NFTS Link ist es erreicht, das Taxpool "denkt", die Daten wären dort wo es sie erwartet und je nach gedanklicher Abstraktionseben sind sie das ja dann auch

    danke - danke - danke.
    altes, verschüttetes wissen, das mir sehr hilft - allgemein, nicht nur bei taxpool...
    D A N K E.

    ..dann dient das in den Firmeneinstellungen eingetragene "Logo" ausschließlich der "Verschönerung" des Programmfensters?
    Das könnte ja auch mal irgendwo "gesagt" werden...
    Und: Wozu dient dann die entsprechende Variable im Vorlageneditor???


    Edith sagt:
    Danke für deine Beschreibung - ich habe das schon so gefunden und gemacht.
    Mich erstaunt nur die (scheinbare) Unsinnigkeit der Pfadangabe in den Firmeneinstellungen und der Variable im Vorlageneditor...

    Hallo,


    ich möchte Vorlagen für Rechnungen usw. gerne exportieren/gezielt speichern, um sie für andere Firma importieren und verwenden zu können, ohne jede Einstellung erneut manuell anpassen zu müssen - die rechnung/der Auftrag soll ja für die andere Firma exakt gleich aufgebaut sein.


    Ich kann jedoch nirgends ein konkretes Vorlagen-Dokument finden, dass ich gezielt speichern oder exportieren und dann in der anderen Firma einspielen und benutzen kann.

    Mal ganz davon abgeshen, es vielleicht direkt in beispielsweise LibreOffice bearbeiten zu können.


    Kann mir da bitte mal jemand auf die Sprünge helfen? In der Hilfe habe ich dazu nichts hilfreiches gefunden.


    Wenn ich z.B. in einer Testfirma Sachen ausprobiere und mir tolle Rechnungen zurechtgebastelt habe, kann ich diese nicht in meine "echt"-Arbeitsfirma transferieren sondern muss mir alle Einstellungen neu zusammenbasteln... das ist doch nicht wahr - im Jahr 2021...?! 8o  =O :cursing:


    Danke.

    du hast recht.

    aaalso...


    Ich betreibe einen kleinen (!) Lieferdienst.

    Ich habe verschiedene Liefermegen und Leistungen, sie ich jeweils einzeln als Artikel anlege.

    Ich verkaufe ein paar wenige Artikel, die ich ebenfalls entsprechend anlege (und bei denen dann auch die Bestandskontrolle für Bestellungen wichtig ist).

    Ich kassiere (normalerweise) bei Lieferung (bevorzugt bar, aber auch elektronisch - wenn ich mit sumup klargeworden bin...).

    Einige wenige Kunden werden auch per Überweisung auf Rechnung bezahlen.

    Ich verarbeite kein Material zu Endprodukten (Produktion).

    Ich arbeite mit EÜR und IST-Versteuerung.

    Bei einem Lieferanten kaufe ich in Schweden ein, alle anderen in DE.


    Alles in allem ist es also bei mir eigentlich keine komplizierte Sache.

    Ich verstehe auch das Funktionsprinzip mit dem Kontenrahmen und der doppelten Buchführung - das musste ich auch in QuickBooks einrichten/benutzen.


    Bisher aufgetauchte Fragen:

    Ich kann eine Rechnung erstellen - aber kann ich auch eine (Bar)Quittung ausstellen und wenn ja, wie?

    Mir würde es ja genügen, wenn oben auf dem Ausdruck einfach "Rechnung" oder "Quittung" steht, aber buchungsintern dasselbe passiert: ich buche die Rechnung (als Quittung betitelt) und nach meiner Tour buche ich dann die Zahlungen auf die Rechnungen. Interessant ist der Unterschied für die Kunden. Wenn ich "Quittung" draufschreiben kann, muss ich nicht den Stempel "Betrag (bar) erhalten" mitschleppen... Im Normalfall weiß ich vorher, wer direkt bezahlt - Rechnungen mit späterer Überweisung werden vorher verabredet.


    Im Vorlageneditor kann man "MANDANT_FIRMENLOGO" einfügen - aber dann wird nicht das Logo angezigt/eingefügt, sondern es wird der pfad zur Datei ausgegeben... ich kann nachvollziehen, weshalb das passiert, aber der Sinn erschließt sich mir nicht. Der normale Nutzer erwartet doch an dieser stelle, dass das entsprechende bild ausgegeben wird...?!


    Später vielleicht mehr, wenn ich weitergekommen bin.


    Viele Grüße