Posts by PraeSenZ

    ...ach! Ich dachte - wegen Deines Nicknames, der Signatur, Deinen Kommentaren etc. - Du gehörtest zum Inventar! ;)

    Dann wende ich mich mal direkt an den Support, danke für den Hinweis.
    (Apropos Datenschutz: "Durch´s Netz" ist nur ein Problem, wenn nicht verschlüsselt und/oder wenn Mails (können auch verschlüsselt sein, das ändert nicht viel an der Unsicherheit) verschickt werden. Daten direkt über eine sichere Website hochgeladen sind meines Wissens nach "sicher", zumindest dauerverschlüsselt. Eine Uploadmöglichkeit auf einer Seite wäre also m.E. ok.)
    Dir noch einen sonnigen Tag!

    Wie die Originaldatei tatsächlich aussieht, bevor sie in Excel geöffnet und automatisch umformatiert wird, kann ich nicht sehen. Von daher kann ich nicht nachvollziehen, wo das Problem liegt.

    ...würdest Du so nett sein und sie Dir bitte ansehen? Wäre super, vielleicht kommst Du ja dahinter und bewahrst mich vor manuellen Buchungen.
    Wenn ja, gibt es eine Möglichkeit, solch eine Datei sicher zu Dir hochzuladen und nicht per Postkarte/Mail durchs Netz zu schicken? Müsste ja hier unter "Konversationen" - Dateianhang funktionieren!?

    Dies dürfte daran liegen, dass Excel das Feld sogleich in sein Format wandelt.

    Ich bin totaler Excel-Laie und -Hasser und rühre diese Software nur in größter Not an, habe keinen blassen Dunst, drücke z.B. immer Enter und wundere mich, dass das Eingabefeld springt... ;) Vorher mache ich lieber 10 Tabellen in Word (ich weiß, ich weiß...) :)


    Ist das nun so?

    Wenn die Frage mir galt und nicht modular: Ich bin wie beschrieben (Datumslöschung in Excel) vorgegangen, weil ich das als Zukunftsmusik gelesen habe:

    Evtl. kommt dieses Feature noch.

    Habe es nicht getestet.

    Guten Morgen und vielen Dank für die schnelle Antwort.
    Den Hilfetext habe ich vorher schon studiert, ich frage in Foren meist nur als letzte Rettung...

    Die Excel-Datei ist nicht geändert (bis auf die Datumsspalte, wie aus dem anderen Thread hervorgeht und ich habe irrelevante Spalten gelöscht, die hier am Problem aber nichts ändern würden). Und ja, SumUp scheint sich nicht an Standards zu halten (s. a. eben das Datum mit Uhrzeit in Spalte 1 der Auszüge). Das Geschäftskonto-Angebot von SumUp gibt es noch nicht so lange, ist keine Bank und eigentlich ein EC-Geräte-Service... Ich nutze es auch nur, um an die EC-Auszahlungen zu kommen, bevor ich sie auf mein Privatkonto überweise, damit mein Privatkonto nicht meckert, es wäre kein Geschäftskonto.

    In den von mir geschwärzten Feldern ist immer ein Betrag ohne Vorzeichen, es gibt in dieser Datei keinerlei Vorzeichen.
    Daher käme höchstens Fall 3 zum Zuge, aber wie mein Screenshot zeigt, habe ich das so eingestellt (Soll=Spalte Rechnungsbetrag ausgehend; Haben=Rechnungsbetrag eingehend) - aber leider geht es wohl nicht so einfach, Taxpool nimmt ja nur die ausgehenden, warum auch immer...
    Und unter "Wert" wüsste ich nicht, was ich da eintragen sollte, wenn da "einfach" nur ein Wert drinsteht, eben der Betrag, den Taxpool nehmen soll. Wie gesagt, ich verstehe auch nicht, warum dann überhaupt etwas importiert wird und nicht nur der HabenTeil, unterscheidet er sich doch in nichts (Sichtbarem) vom Umgang mit dem Soll.
    Wenn ich mit weiteren Informationen dienen könnte, würde ich dies gerne tun. Beträge in meinen Auszügen öffentlich zur Schau stellen gehört jedoch nicht dazu, wie Ihr verstehen werdet... ;)

    Hallo, ich schon wieder mit dem Import der csv des SumUp-Kontos.
    Beim Import übernimmt Taxpool nur die ausgehenden Zahlungen, verwirft alle Einzahlungen als ungültig:
    "Es wurden 15 ungültige Buchungen gefunden (0 ungültiges Datum, 15 ungültiger Betrag [0,00])".

    Ich bekomme nicht heraus, warum. Ich hoffe, die Screenshots helfen:


    Das ein Ausschnitt aus dem Import.
    Hier die Einstellungen -


    ...wobei der geschwärzte Vorschau-Betrag hinter "Rechnungsbetrag eingehend" richtigerweise dem Betrag in der Importübersicht (s. Bild1) in der ersten Zeile unter "Rechnungsbetrag eingehend" entspricht. Umso verwunderlicher, dass diese Haben-Rubrik dann komplett nicht importiert wird, aber die kompletten Soll-Daten.
    In jeder Zeile ist natürlich ein Betrag 0 im Soll und einer >0 im Haben oder umgekehrt - das liegt ja in der Natur der Sache.
    Warum dann aber die Einzahlungen ungültig werden und die Auszahlungen gültig sind, ist mir nicht einsichtig. Eigentlich dürfte er dann gar keine Daten nehmen und nicht nur die ausgehenden Zahlungen importieren. Ich sehe da keinen Unterschied in den Einstellungen; daher auch nicht, warum das Eine, aber das Andere nicht importiert wird...
    Wie kann ich das einstellen, dass er Beides importiert? Mit den Bedingungen und einzugebenden Werten komme ich nicht zurecht, vielleicht ist das der Schlüssel...
    Danke!
    Grüße
    Ulf

    Kurze Rückmeldung und Schnelllösung als workaround wegen dem Datums-/Uhrzeitproblem, für die, die auch betroffen sind/sein werden:

    1. Kontoauszugs-Datei als csv herunterladen
    2. in MS Excel öffnen
    3. erste (Datums-)Spalte oben bei "A" markieren
    4. Rechtsklick Maus, dann "Zelle formatieren"
    5. "Zahlen" - "Datum" - "*14.03.2012" wählen




    Dann ist die ganze Spalte richtig formatiert, die Uhrzeit verschwindet!
    Wenn man manuell die Uhrzeit aus jeder Zeile herauslöschen will, ist das nicht nur mehr Arbeit, es setzt das Datum auch nur auf 0, löscht es nicht komplett. Für mich als Excel-Hasser und Nichtbenutzer ein Riesensieg! :)

    Danke, Taxoloop & modular für Eure Antworten, dann weiß ich Bescheid. Von SumUp habe ich noch keine Antwort bekommen.

    Dann erhoffe ich mit Freude das Feature, mit dem ich das korrigieren kann (ich habe aber auch noch nie eine Uhrzeit in Kontoauszügen gehabt, vielleicht ein "internationaler Usus"...?) und wurstele mich bis dahin durch...
    (Ich habe übrigens keine Mailbenachrichtigungen für Eure Antworten bekommen, obwohl so eingestellt. Daher meine späte Reaktion - die Mails sind auch nicht im Spamordner gelandet).
    Beste Grüße!

    Hallo in die sachkundige Runde!
    Ich habe versucht, eine csv-Datei aus einem SumUp-Geschäftskonto zu importieren. Die Felder konnte ich gut definieren etc. Taxpool verweigert aber leider das Datumsfeld und verwirft die ganze Datei als ungültig, keine Chance. ;)

    Die Taxpool-Meldung:




    Wahrscheinlich liegt es an der Uhrzeit - diese befindet sich aber leider im gleichen Feld wie das Datum, d.h. vor dem nächsten Semikolon, daher kann ich sie auch nicht abtrennen. Ich habe eben schon an SumUp geschrieben, aber mit wenig Hoffnung, dass sie ihre csv wegen mir ändern.... :) Und ich habe im Konto nur die Auswahl zwischen csv (genau dieser) und einer pdf.

    PS. Übrigens ist mir aufgefallen, wenn ich diese csv in excel öffne, hat das Datum das Format TT.MM.JJJJ hh:mm - wenn ich die Datei in taxpool importieren will, hat sie das Format dd/mm/yyyy Merkwürdig, hat aber sicher nichts mit dem o.g. Problem zu tun...
    Ich habe bei Datumsformat vor dem Import fast alles Mögliche versucht: es so zu lassen wie es ist d.m.Y - und es auch in dd/mm/Y verändert oder in d/m/Y --- taxpool mag alles nicht. Daher gehe ich von der Uhrzeit aus, die stört, die sich quasi unerlaubt an die Jahreszahl hängt und sie unlesbar macht.


    Was mach´ ich jetzt? Manuell buchen??? :I. Die csv bearbeiten, das Datum aus jedem Feld löschen?
    Danke für sachdienliche Hinweise!
    Ulf