GWG Erhöhung auf 1000 EUR noch nicht als Gesetz umgesetzt

  • Nein, wurde nicht hochgesetzt. Sollte im Wachtumschancengesetz erfolgen, wurde jedoch aus dem (noch nicht verabschiedeten) Entwurf gestrichen, siehe hier (runterscrollen):

    Gestrichene Maßnahmen:

    Quote

    Gestrichene Maßnahmen: Einkommensteuer

    • Freigrenze i. H. v. 1.000 EUR für Einnahmen aus Vermietung und Verpachtung, § 3 Nr. 73 EStG
    • Erhöhung der Grenze für geringwertige Wirtschaftsgüter auf 1.000 EUR; Erweiterung der Anwendung des Sammelpostens, § 6 Abs. 2, Abs. 2a Satz 1 und Satz 2 EStG
    • Anhebung der Pauschalen für Verpflegungsmehraufwand, § 9 Abs. 4a EStG
    • ...

    Gruß

    Lisa

    • Official Post

    Hallo Holger,


    wie Lisa schon aufzeigte ist das geplante Wachtumschancengesetz, auf das Du Dich vermutlich beziehst, um die genannten Punkte bereits geändert, bevor es überhaupt in Kraft ist.


    Empfehlung: Bei Infos zu Gesetzesvorhaben immer genau beachten, ob über ein "geplantes Gesetz" oder über ein Gesetz berichtet wird. Informationen, die den Unterschied nicht klar darstellen sollte man grundsätzlich verwerfen.


    Selbst wenn es tatsächlich dazu kommen sollte, dass die in Taxpool hinterlegten Werte zu bestimmten Abschreibungsvorschriften noch nicht der aktuellen Gesetzeslage entsprechen, dann kann die "GWG-Kontrolle" deaktiviert werden.

    Siehe in der Hilfe zu GWG-Kontrolle

    GWG-Kontrolle: Sofern die Einstellung aktiviert ist (Vorgabe), können GWG-Anlagen nur erstellt werden wenn die jahresabhängigen Betragsgrenzen eingehalten werden.


    Solange das geplante Gesetz noch nicht Gesetz ist, wäre es fahrlässig, die Kontrolle des Programms auf falsche Werte einzustellen.


    Die Themenüberschrift habe ich angepasst.

  • Taxoloop

    Changed the title of the thread from “GWG Erhöhung auf 100 EUR noch nicht umgesetzt” to “GWG Erhöhung auf 1000 EUR noch nicht als Gesetz umgesetzt”.

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!