Import aus Lexoffice Datev-Buchungsdaten - Splitbuchungen

  • Hallo Zusammen,


    ich habe gestern bei einem Testmandat versucht aus Lexoffice exportierte Buchungen (Buchungs- und Zahlungsdaten als DATEV-konforme CSV) einzulesen, um

    anschließend diesen Buchungen via Import der Datev-Belegbilder die entsprechenden Rechnungen den Buchungen zuzuordnen.


    Dabei habe ich jedoch festgestellt, dass im Datev konformen Export enthaltene Splitbuchungen eine eigene Belegnummer erhalten,

    wenn man beim Import eine neue Nummerierung durchführt. Das importierte Belegbild wird nur der ersten Buchungszeile zugeordnet (z.B. Bewirtungskosten).


    Ohne einer neuen Nummerierung durch das Programm, sondern einer Anpassung der internen Belegnummer in der CSV-Datei vor Import werden die Splitbuchungen als mehrere Buchungen mit gleicher Belegnummer erfasst. Taxpool erkennt auch hier keine Splitbuchung an.


    Auch die Erwartungshaltung, das entsprechende Konto/Gegenkonto ab der zweiten Buchungszeile zu entfernen brachte keine brauchbaren Ergebnisse. Es kam vielmehr die Meldung fehlender Konten.


    - Wie kann man aus einem Datev-konformen Buchungsstapel Splitbuchungen einlesen?


    - Bei einem erneuten Export aus Lexoffice wurde beim nachgelagerten Import das Konto 6640 nur als 664 (ggf. ein Fehler aus dem Format CSV?) erkannt:

    Gibt es bei der Funktion "Import aus anderen Programmen" unter Verwendung von Excel (statt CSV) auch die Möglichkeit, die Belegverknüpfung von Datev im Hintergrund zu importieren, sodass anschließend eine automatische Zuordnung durch Belegimport möglich ist?


    - Gibt andere Erfahrungen / Möglichkeiten / Programme, mit denen Mandanten Belege leichter vorerfassen können (Fibuscan oder ähnliches?) und wodurch ebenso ein automatischer Belegimport

    möglich wird?



    Vielen Dank

    • Official Post

    Lexoffice kann soweit ich weiß keine Splittbuchungen anders ausgeben, als in einzelnen Buchungen.


    Quote from LO-Support

    Das macht lexoffice: Jede Aufteilung erzeugt eine Buchung

    Den Zusammenhang zwischen den Buchungen erkennen Sie an der identischen Belegnummer und Beschreibung


    Wenn nun also lauter Einzelbuchungen in Taxpool eingelesen werden, kann Taxpool daraus keine Splittbuchungen machen.


    - Gibt andere Erfahrungen / Möglichkeiten / Programme, mit denen Mandanten Belege leichter vorerfassen können (Fibuscan oder ähnliches?) und wodurch ebenso ein automatischer Belegimport

    möglich wird?

    Der Mandant kann doch gleich mit Taxpool erfassen.

    • Official Post

    Beim Export aus Lexware Professional im DATEV-Format erzeugt Lexware nur zwei Buchungen, aus denen Taxpool keinen Splitt erkennen kann, Belegfeld1 war bei beiden Buchungen gleich.


    Beim Export aus Lexware Professional im Ascii-Format erzeugt Lexware drei Buchungen, aus denen Taxpool einen Splitt erkennen kann


    Zu den anderen Sachen muss ich nachschauen...

    • Official Post

    aus Lexoffice exportierte Buchungen

    Es geht nicht um "Lexware Buchalter"-Programmversionen, sondern um die Online-Datenerfassung Lexoffice.

    Was deren Support-Seite selbst dazu angibt schrieb ich oben schon.

  • Taxoloop  modular

    Vielen Dank für die bisherigen Rückmeldung.


    Vermutlich wäre dann (bei wenigen Splitbuchungen) die einzige Möglichkeit, dass man die CSV mit folgenden Schritten bearbeitet:

    1. Zeile über den gesplitteten Einzelbuchungssätzen einfügen

    2. Konto eintragen (Gesamtbuchung)

    3. Sonstige Inhalte (Buchungstext, Steuerschlüssel?, und Verknüpfung zum Belegbild) aus der bisherigen ersten Einzelbuchungszeile ergänzen

    3. KontoNr. bei den Nachfolgenden Buchungen entfernen?


    => Damit wäre eine dreizeilige Buchung generiert.

    => Ein Datev-Export aus Taxpool einer Splitbuchung dürfte Aufschluss darüber geben, welche Informationen vorhanden sein müssen.

    Oder führt das Format von Datev bereits zwangsläufig zu gesplitteten Einzelbuchungen?


    ------

    Vorerfassung über Taxpool:

    Bei den von mir selbst gebuchten Mandanten lese ich zwar die meisten Buchungen mittlerweile ein. Für das Verknüpfen der Belege

    (-> Dokumente, Suchen im Ordner, Auswählen und Hinzufügen) benötige ich abhängig von der Anzahl jedoch relativ lange.

    Meine Mandanten sind zwar grds. für eine Vorerfassung bereit, diese müsste aber

    a) einfach gestaltet sein

    b) schnell gehen


    LO bietet einerseits via Handy-App als auch über Drag & Drop im Web de eine OCR-Erkennung für Betrag, USt und Personenkonto.

    Ob und inwieweit das System mitlernt, habe ich bislang noch nicht rausfinden können.


    Bislang konnte ich bzgl. OCR für Belege und einer schnelleren / einfacheren Belegverknüpfung bei Taxpool noch keine technische Funktion finden.

    Sofern vorhanden, bitte ich um einen kurzen Hinweis, wo ich am besten nachschauen kann.


    Schönen Abend.

  • Nachtrag:

    Ein Datev - Export aus Taxpool zeigte, dass in Taxpool erfasste Splitbuchungen ebenso in mehrere einzeilige Buchungen geteilt werden.


    Ebenso wurden zwar Belege mit BelegLink exportiert, aber nur bei originären Einzelbuchungen.


    Ergänzende Frage zu Belegimport / Export und Sicherung werden ggf unter dem jew. Punkt gestellt.


    Bleibt die Frage nach einer mir verborgenen OCR/ Belegvorerfassung. Danke.

  • Für das Verknüpfen der Belege

    (-> Dokumente, Suchen im Ordner, Auswählen und Hinzufügen) benötige ich abhängig von der Anzahl jedoch relativ lange.

    Das Verknüpfen von Belegen können die Mandenten in Taxpool per Drag & Drop. Eine Handy-Erfassung ist jedoch nicht möglich.

    Richtet man eine Mini-Version so ein, dass der Mandant seine Eingangsbelege verknüpfen und seine Ausgangsrechnungen damit erstellen kann, ist schon viel erreicht.


    Die OCR-Erkennung ist ohnehin problematisch. Falsch erkannte Zahlen sind nach wie vor (auch bei LO) leicht möglich und werden z. B. beim buchen gegen Kasse/Privat kaum noch gefunden.

    Beiträge stellen keine rechtliche Beratung dar, sie sind lediglich Meinungsäußerung des Verfassers. Das Urheberrecht für durch mich erstellte Inhalte in Themen und Beiträgen verbleibt, ungeachtet der eingeräumten Rechte an den Forenbetreiber, bei mir. Weitere Infos über mich.

    • Official Post

    Haben Sie versucht, die interne Belegnummer in der CSV-Datei anzupassen

    Das wurde offenbar versucht.

    Ohne einer neuen Nummerierung durch das Programm, sondern einer Anpassung der internen Belegnummer in der CSV-Datei vor Import werden die Splitbuchungen als mehrere Buchungen mit gleicher Belegnummer erfasst. Taxpool erkennt auch hier keine Splitbuchung an.

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!