Anlagen aus Anlagespiegel ohne Löschen

  • Bei mir sind im Anlagenspiegel einige alte Anlagen mit historischem AHK enthalten. Der Schalter 'Anlage nicht auswerten' sagt, dass diese Einstellung derzeit für Bilanzierung nicht verfügbar ist. In den Einstellungen der Anlage selbst ist so gut wie alles ausgegraut und keine Möglichkeit, die Anlage zu deaktivieren. Löschen würde sicher gehen und vermutlich auch die alten Anlagenbuchungen erhalten, aber ist das wirklich im Sinne einer ordnungsgemäßen Buchführung? Kurzum: We schaffe ich, dass diese seit vielen Jahren abgeschriebenen Anlagen aus meinem Anlagenspiegel verschwinden?

    • New
    • Official Post

    Bei Fragen zu einem Forenbereich, bitte einen möglichst passenden Forenbereich auswählen und dort (soweit vorhanden) Angepinnte Themen lesen.

    Hier in "Sonstige Fragen" ist dieses Thema angepinnt.


    Da es sich wohl um den Anlagespiegel zur E-Bilanz handelt, verschiebe ich dahin.

    • New
    • Official Post

    Falls die Anlage noch vorhanden ist und genutzt wird, oder z.B. als Ersatzteil fungiert, etc, ... muss diese auch im Anlagespiegel ausgewiesen werden.

    Ansonsten gibt es im Register Einstellungen der Anlage unter Aktion die Möglichkeiten: Verkauf, Entnahme, Verschrottung oder Erinnerungswert abschreiben.

  • Danke erstmal. Die Anlage schon 8 Jahre auf 0 abgeschrieben und auch schon lange verschrottet. Das lässt sich aber im Prohramm nicht nachträglich durchführen - wenn ich das versuche, wird einfach keine Zusatzbuchung erzeugt. Bei Verkauf/Entnahme funktioniert die nachträgliche Buchung, aber nur mit Betrag 0,01 und nicht mit 0,00. Dann verschwindet die Anlage auch aus dem Anlagenspiegel. Jedoch richtig ist das nicht, das wäre nur die Verschrottung. Warum geht die nicht?

    • New
    • Official Post

    Das lässt sich aber im Prohramm nicht nachträglich durchführen - wenn ich das versuche, wird einfach keine Zusatzbuchung erzeugt.

    Eine entsprechende Buchung müßte im Buchhaltungsjahr der Verschrottung (also vor 8 Jahren) erscheinen. Wenn es das betreffende Jahr in Taxpool nicht gibt, weil erst später die Buchhaltung in Taxpool fortgeführt wurde, kann darin das Problem liegen.



    Bei Verkauf/Entnahme funktioniert die nachträgliche Buchung, aber nur mit Betrag 0,01 und nicht mit 0,00.

    Evtl. wurde die Anlage mit Erinnerungswert 0,01 € angelegt, so dass eben doch die Anlage bis heute mit einem Wert größer 0,00 € vorhanden ist.

    Schau mal in der Anlageverwaltung im Reiter "Auswahl" die Einstellung "Minimaler Erinnerungswert bei Auswertungen:"

    Hilfe dazu


    Bei Verkauf/Entnahme funktioniert die nachträgliche Buchung, aber nur mit Betrag 0,01 und nicht mit 0,00. Dann verschwindet die Anlage auch aus dem Anlagenspiegel.

    Da der Wert der Anlage (0,01 €) auch bei einer Verschrottung ausgebucht werden muss und eine Buchung mit 0,00 nicht geht - der Wert bliebe immer noch bei 0,01 € ist das Verhalten in Taxpool schon richtig.

    Hinweis: Es geht bei der Wertkorrektur der Anlage nicht darum, ob und wieviel man (z.B. bei der Verschrottung) für sie noch erhalten hat.

    Wenn Du nicht weiter kommst, lade bitte Screenshots zu der Anlage hoch.

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!