Was heißt Stapel ausbuchen?

  • Hallo liebes Taxpool-Team,


    ich habe heute (ja, etwas verspätet, aber noch im Limit) meine Belege für das erste Quartal 2021 in Taxpool eingegeben. Aufträge und Rechnungen werden ja immer dann gebucht, wenn diese anstehen. Meine Vorgehensweise war jetzt ziemlich "chaotisch": Ohne die Belege nach Datum zu sortieren, habe ich diese nacheinander querbeet abgearbeitet, zum Schluß neu sortieren lassen und die darauffolgende Meldung zur Sortierung lediglich bestätigt. Dann folgt "das blaue Wunder"...

    Denn es wurde bei den Belegen, aber auch Rechnungen bemängelt, dass diese Stapel noch nicht ausgebucht worden wären (?) und eine UStVA-Übermittlung nur unter Vorbehalt möglich wäre. Nun gut, ich habe versucht, sämtliche Stapel in einem Rutsch auszubuchen - ohne Erfolg, da bei allen Buchungen die Belegkreise mit den IDs (?) nicht mehr übereinstimmen und die Sortierung damit fehlerhaft wäre... Ich versteh's nicht. Leider!


    Dann habe ich jede einzelne Buchung händisch ausgebucht. Das hat funktioniert. Warum ging das nicht "in einem Aufwasch"?


    Was hat es damit auf sich, wie kann ich das für die Zukunft vermeiden, sollte ich die Belege vorher unbedingt nach Datum sortieren und warum werden meine Buchungen nicht automatisch "ausgebucht"?


    Vielen Dank vorab und einen schönen Restsonntag


    MarKre

  • 1) Die GOBD-Kontrolle kann auch mit dem Schalter 'GOBD-Einstellungen' deaktiviert werden:


    2)

    Quote

    Denn es wurde bei den Belegen, aber auch Rechnungen bemängelt, dass diese Stapel noch nicht ausgebucht worden wären (?)

    Der Vorgang ist im Abschnitt 'Festschreiben noch im Stapel(=vorläufige Buchungen) befindlicher Buchungen:' beschrieben.


    3)

    Quote

    da bei allen Buchungen die Belegkreise mit den IDs (?) nicht mehr übereinstimmen und die Sortierung damit fehlerhaft wäre... Ich versteh's nicht. Leider!



    Die Meldung würde z.B. erscheinen, wenn folgende Buchungen vorliegen:

    1.1. Bank-00005

    1.2. Bank-00001

    1.3. Bank-00002


    Der Menüpunkt 'Buchen, Belege neu durchnummerieren' kann die Buchungen folgendermaßen umordnen, falls noch im Stapel:

    1.1. Bank-00001

    1.2. Bank-00002

    1.3. Bank-00003


    Das Ausbuchen kann aber trotz Meldung fortgesetzt werden:


    Falls die Meldung nicht erscheinen soll, kann diese deaktiviert werden:

    Die Beträge des Autors dienen ausschließlich dem Zweck der Information oder Meinungsäußerung und stellen keine rechtliche oder andersweitige Beratung oder Zusicherung dar.

    Änderungen und Irrtümer sind vorbehalten.

  • ich habe heute (ja, etwas verspätet, aber noch im Limit) meine Belege für das erste Quartal 2021 in Taxpool eingegeben.

    Ob Du mit quartalsweiser Bearbeitung noch im Limit liegst hängt von den Anforderungen ab, die nach GoBD an Deine Buchhaltung nach individueller Betrachtung zu stellen sind.


    Aufträge und Rechnungen werden ja immer dann gebucht, wenn diese anstehen. Meine Vorgehensweise war jetzt ziemlich "chaotisch": Ohne die Belege nach Datum zu sortieren, habe ich diese nacheinander querbeet abgearbeitet

    Rechnungen werden je nach Vorliegen einer EÜR oder einer Bilanz unterschiedlich gebucht. Jedenfalls eben nicht "chaotisch".

    Ob Du mit "abarbeiten" das bearbeiten in einen Buchungsstapel meinst oder das tatsächliche festschreiben der Buchung im Journal, wird hier nicht klar.

    wenn sie

    Denn es wurde bei den Belegen, aber auch Rechnungen bemängelt, dass diese Stapel noch nicht ausgebucht worden wären (?)

    Siehe Stapel ausbuchen

    Nun gut, ich habe versucht, sämtliche Stapel in einem Rutsch auszubuchen - ohne Erfolg

    Hier wäre hilfreich zu beschreiben, welche der Einstellungen Du gewählt hast und wie Du vorgegangen bist. (Siehe Stapel ausbuchen)


    Die GoBD-Einstellungen zu deaktivieren ist ein gangbarer Weg. Es ist aber empfehlenswert, ggf. seine Arbeitsweise an die GoBD anzupassen und nicht umgekehrt. :-)

    Bitte: Die "Zielführende Problembeschreibung" lesen und folgendes in die Signatur aufnehmen: Verwendeter Kontorahmen, Versteuerungsart, Gewinnermittlungsmethode.

    Konversationen (= PM) nur in Ausnahmefällen starten, da Fragen im Forum auch anderen helfen können.

    Die Funktion (Reagieren) zu nutzen, erspart mir, einen neuen Beitrag "Danke!..." zu öffnen, der keine Frage beinhaltet. Danke!

    Beiträge stellen keine rechtliche Beratung dar, sie sind lediglich Meinungsäußerung des Verfassers.

  • Vielen Dank für die ausführlichen, interessanten und hilfreichen Antworten.


    Mein Arbeitsablauf sieht bislang so aus, dass Angebote und Rechnungen zeitnah auch für die Kunden erstellt und versandt werden. Belege allerdings buche ich immer kurz vor Ablauf des Quartals. Ob diese dann eher sortiert werden sollten oder "querbeet" in Taxpool (Buchhalter EÜR) eingegeben werden können, erschließt sich mir noch nicht so richtig. Hier wäre ein Ratschlag sehr hilfreich!


    Es kann sein, dass meine Vorgehensweise zu diesem Durcheinander bei Ausbuchen geführt hat... Sicher bin ich mir aber nicht!

    Belege buche ich im einfachen Modus. Das funktioniert auch ganz gut. Nur wusste ich nicht, dass man vor der UStVA alles ausbuchen (festschreiben) muss. Nach den Belegen (Bons) buche ich danach die auf dem Konto relevanten Werte. Das sind Versicherungen usw. Und nach dem Modus "Belege neu sortieren" ist dann einiges nicht fortlaufend durchnummeriert worden. =O

  • Wenn die Rechnungen erstellt und versendet werden, nehme ich an, dass dies aus Taxpool heraus erfolgt.

    Dann können sie ja auch gleich automatisch im Stapel gebucht werden und haben einen eigenen Belegnummernkreis.


    Rechnungen sind auch Belege. Was also mit

    Belege allerdings buche ich immer kurz vor Ablauf des Quartals.

    gemeint ist bleibt offen.


    Da die Arbeitsweise durchaus von den persönlichen Bedingungen abhängen, z. B. ob eine Bilanz oder eine EÜR zu erstellen ist und von weiteren Details abhängt, bitte im entsprechenden Forenbereich unter "Buchhaltungsfragen" / "Bilanz", bzw. "EÜR" nachfragen. Dort bitte das erste Thema beachten.

    Bitte: Die "Zielführende Problembeschreibung" lesen und folgendes in die Signatur aufnehmen: Verwendeter Kontorahmen, Versteuerungsart, Gewinnermittlungsmethode.

    Konversationen (= PM) nur in Ausnahmefällen starten, da Fragen im Forum auch anderen helfen können.

    Die Funktion (Reagieren) zu nutzen, erspart mir, einen neuen Beitrag "Danke!..." zu öffnen, der keine Frage beinhaltet. Danke!

    Beiträge stellen keine rechtliche Beratung dar, sie sind lediglich Meinungsäußerung des Verfassers.

  • Taxoloop

    Closed the thread.

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!