Korrektur Abschreibung , Wechsel Abschreibungsprozente

  • Ich habe ein Problem den Anlagen Spiegel richtig darzustellen.

    In den ersten Jahren habe ich anstelle 3% 2% Abschreibung auf das Gebäude gemacht.

    Dabei ist eine Restbuchwertdifferenz von 968 € aufgelaufen. Diese Wertkorrektur

    müsste ich irgendwie ins Programm reinbringen ohne das sich die AFA von 3% 1209€

    im Jahr 2021 und folgende nicht ändert .


    Hat jemand eine Lösung für mich .


  • Bei Gebäudeabschreibungen gelten gerade für unterlassene Gebäude-AfA einige Besonderheiten. Siehe dort ab 3.2


    Soweit ich an der - für meine schlechten Augen etwas kleinen :-) - Darstellung erkenne, hast Du eine Zuschreibung vorgenommen. Die erachte ich für falsch, da sich ja der Wert nicht ändert. Diese ist also wieder zu löschen.

    Nach dem was ich verlinkt habe, kommt es vermutlich zur Verlängerung der AfA-Dauer, die Du entsprechend korrigieren wirst.

    Bei Fragen dazu, gern hier nochmal melden.

    Bitte: Die "Zielführende Problembeschreibung" lesen und folgendes in die eigene Signatur aufnehmen: Verwendeter Kontorahmen, Versteuerungsart, Gewinnermittlungsmethode.

    Konversationen (= PM) nur in Ausnahmefällen starten, da Fragen im Forum auch anderen helfen können.

    Beiträge stellen keine rechtliche Beratung dar, sie sind lediglich Meinungsäußerung des Verfassers.

  • Hallo Taxoloop,

    vielen Dank für deine schnelle Antwort. Die Situation ist in dem Artikel richtig beschrieben den du verlinkt hast .

    Das bedeutet die Abschreibung von 3% 1209 € bleibt gleich und es ändert sich die Laufzeit. So hatte ich das auch vorgehabt.

    eigentlich müsste ich die ersten 2 Jahre 2% und 32 Jahre 3% in die Afa Tabelle reinbringen. damit der Restbuchwert passt.

    Ich habe nur keinen Weg gefunden wie ?

    Da ich nur wie steuerrechtlich richtig "eine" Nutzungsdauer eingeben kann. Ich habe keinen Weg gefundenen den Plan anzupassen in Taxxpool .

  • Es geht doch nicht darum, den Prozentsatz der AfA zu ändern, der ergibt sich doch aus der Nutzungsdauer.

    In Deinem Bild ist eine Nutzungsdauer von 400 Monaten ( = 33,33 Jahre) angegeben. Daraus ergibt sich eine AfA von 3 %.


    Kann es sein, dass Du diese Anlage vorher in einem anderen Programm abgeschrieben hattest und nun die dort falsche AfA für die Altjahre so (falsch) in Taxpool hinterlegen willst, um dann (z. B. ab 2021) mit der korrekten AfA weiter zu machen?

    Bitte: Die "Zielführende Problembeschreibung" lesen und folgendes in die eigene Signatur aufnehmen: Verwendeter Kontorahmen, Versteuerungsart, Gewinnermittlungsmethode.

    Konversationen (= PM) nur in Ausnahmefällen starten, da Fragen im Forum auch anderen helfen können.

    Beiträge stellen keine rechtliche Beratung dar, sie sind lediglich Meinungsäußerung des Verfassers.

  • Das hast du richtig gesehen . Ich nutze Taxpool schon länger jedoch den Anlagenspiegel führe ich erst 3 Jahre darin seid es mit Elster notwendig wurde. Jetzt für 2021 bemängelt das FA berechtigterweise den falschen Vorjahresrestbuchwert. Und ich muss es irgendwie in der Software darstellen.

  • Demnach wurden die Daten der Vorjahre nicht wie in Deinem Bild verwendet. So langsam verstehe ich.


    Mit den Zusammenhängen wie in der Hilfe beschrieben hast Du Dich sicher schon auseinander gesetzt.

    Bei erster Verwendung der Taxpool-Anlageverwaltung mit Anlagen die in Vorjahren bereits bestehen, bitte diese Hilfe beachten. Da bei der Anlage AVEÜR nur der "Buchwert zu Beginn des Gewinnermittlungszeitraums", also der Restbuchwert gemäß Vorjahresabschluss benötigt wird, müssen nicht alle einzelnen AfA-Beträge erfasst werden; es genügt diese kommulativ vorzugeben.

    Hier musst Du selbst nachsehen, was (wegen der zu geringen AfA in Vorjahren) tatsächlich an Buchwert vorhanden war und dies entsprechend vorgeben.


    Noch eine Bitte für weitere Fragen. Trage Deine Daten

    • Verwendeter Kontenrahmen: SKR03
    • Aktuelle Versteuerungsart: Istversteuerung
    • Aktuelle Gewinnermittlungsmethode: EÜR

    in Kurzform in Deine Signatur ein. So muss man diese nicht immer erst heraussuchen.

    Bitte: Die "Zielführende Problembeschreibung" lesen und folgendes in die eigene Signatur aufnehmen: Verwendeter Kontorahmen, Versteuerungsart, Gewinnermittlungsmethode.

    Konversationen (= PM) nur in Ausnahmefällen starten, da Fragen im Forum auch anderen helfen können.

    Beiträge stellen keine rechtliche Beratung dar, sie sind lediglich Meinungsäußerung des Verfassers.

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!