Einzahlungen verweigert

  • Hallo, ich schon wieder mit dem Import der csv des SumUp-Kontos.
    Beim Import übernimmt Taxpool nur die ausgehenden Zahlungen, verwirft alle Einzahlungen als ungültig:
    "Es wurden 15 ungültige Buchungen gefunden (0 ungültiges Datum, 15 ungültiger Betrag [0,00])".

    Ich bekomme nicht heraus, warum. Ich hoffe, die Screenshots helfen:


    Das ein Ausschnitt aus dem Import.
    Hier die Einstellungen -


    ...wobei der geschwärzte Vorschau-Betrag hinter "Rechnungsbetrag eingehend" richtigerweise dem Betrag in der Importübersicht (s. Bild1) in der ersten Zeile unter "Rechnungsbetrag eingehend" entspricht. Umso verwunderlicher, dass diese Haben-Rubrik dann komplett nicht importiert wird, aber die kompletten Soll-Daten.
    In jeder Zeile ist natürlich ein Betrag 0 im Soll und einer >0 im Haben oder umgekehrt - das liegt ja in der Natur der Sache.
    Warum dann aber die Einzahlungen ungültig werden und die Auszahlungen gültig sind, ist mir nicht einsichtig. Eigentlich dürfte er dann gar keine Daten nehmen und nicht nur die ausgehenden Zahlungen importieren. Ich sehe da keinen Unterschied in den Einstellungen; daher auch nicht, warum das Eine, aber das Andere nicht importiert wird...
    Wie kann ich das einstellen, dass er Beides importiert? Mit den Bedingungen und einzugebenden Werten komme ich nicht zurecht, vielleicht ist das der Schlüssel...
    Danke!
    Grüße
    Ulf

    Vorsicht! Buchhaltungslaie (Ein-Buch- & Google-Autodidakt) mit dem Motto: "Meine Steuerberaterin wird´s dann schon richten"

    Freiberufler & "Kleinunternehmer"; SKR03; EÜR;
    Desktop; Windows 10; Software immer zeitnah upgedatet.

  • Hallo Ulf,

    Ich hoffe, die Screenshots helfen:

    die vielleicht entscheidenden Teile in Deinen Screenshots sind geschwärzt, nämlich die dort dargestellten Beträge. (siehe auch "Zielführende Problembeschreibung" in meiner Signatur.


    Meine Glaskugel deutet auf ein Problem, weil keine Vorzeichen enthalten sein könnten.

    Siehe Hilfe:

    Betrag/Betrag Soll, Betrag Haben:

    Je nach dem Aufbau der Textdatei gibt es verschiedene Auswahlmöglichkeiten:


    Fall 1: Es existiert nur ein Datenfeld in dem die Buchungsbeträge vorzeichenbehaftet stehen:

    Ordnen Sie in diesem Fall dieses Datenfeld dem internen Datenfeld Betrag zu, ordnen Sie dem dem Datenfeld Betrag Haben einen Leereintrag zu.


    Fall 2: Es existieren zwei Datenfelder in denen die Buchungsbeträge für Soll und Haben stehen:

    Ordnen Sie in diesem Fall das Datenfeld mit dem Sollbetrag (negatives Vorzeichen im Betrag) dem internen Datenfeld Betrag Soll und das Datenfeld mit dem Habenbetrag dem internen Datenfeld Betrag Haben zu.


    Fall 3: Es existiert ein Datenfeld in dem die Buchungsbeträge für Soll und Haben ohne Vorzeichen stehen und es existieren ein oder zwei weitere Datenfelder in denen eine Zeichenkette steht, die anzeigt, ob es sich um Soll oder Haben handelt:

    Ordnen Sie in diesem Fall das Betragsfeld dem internen Datenfeld Betrag zu.

    Aktivieren Sie die beiden Schalter Wenn Datenfeld für Soll und Haben.

    Tragen Sie bei Soll und Haben unter den Wert x enthält die Zeichenkette ein, die jeweils Soll und Haben charakterisiert, im unteren Beispiel S und H.

    Wählen Sie die (oder das) Datenfeld(er) aus, die die Zeichenkette enthalten.


    Beispiel:

    Betrag;Kennung;Buchungstext

    100;S;Beispiel1

    200;H;Beispiel2


    Ohne den tatsächlichen Inhalt der zu importierenden Datei zu kennen ist es schwer, aus den Ergebnissen des Imports ("ungültige Buchungen" wegen "ungültiger Betrag [0,00]" auf die Daten zu schließen, bzw. einen Weg zu finden wie speziell diese Datei einzulesen wäre.

    Beachte: im Fall 2 wird gemäß Darstellung in der Hilfe auch ein negatives Vorzeichen für den Sollbetrag erwartet.


    SumUp scheint sich an keine der geläufigen Standards zu halten oder aber die Datei ist schon durch Excel-Operationen geändert?

    Bitte: Die "Zielführende Problembeschreibung" lesen und folgendes in die eigene Signatur aufnehmen: Verwendeter Kontorahmen, Versteuerungsart, Gewinnermittlungsmethode.

    Konversationen (= PM) nur in Ausnahmefällen starten, da Fragen im Forum auch anderen helfen können.

    Beiträge stellen keine rechtliche Beratung dar, sie sind lediglich Meinungsäußerung des Verfassers.

  • Guten Morgen und vielen Dank für die schnelle Antwort.
    Den Hilfetext habe ich vorher schon studiert, ich frage in Foren meist nur als letzte Rettung...

    Die Excel-Datei ist nicht geändert (bis auf die Datumsspalte, wie aus dem anderen Thread hervorgeht und ich habe irrelevante Spalten gelöscht, die hier am Problem aber nichts ändern würden). Und ja, SumUp scheint sich nicht an Standards zu halten (s. a. eben das Datum mit Uhrzeit in Spalte 1 der Auszüge). Das Geschäftskonto-Angebot von SumUp gibt es noch nicht so lange, ist keine Bank und eigentlich ein EC-Geräte-Service... Ich nutze es auch nur, um an die EC-Auszahlungen zu kommen, bevor ich sie auf mein Privatkonto überweise, damit mein Privatkonto nicht meckert, es wäre kein Geschäftskonto.

    In den von mir geschwärzten Feldern ist immer ein Betrag ohne Vorzeichen, es gibt in dieser Datei keinerlei Vorzeichen.
    Daher käme höchstens Fall 3 zum Zuge, aber wie mein Screenshot zeigt, habe ich das so eingestellt (Soll=Spalte Rechnungsbetrag ausgehend; Haben=Rechnungsbetrag eingehend) - aber leider geht es wohl nicht so einfach, Taxpool nimmt ja nur die ausgehenden, warum auch immer...
    Und unter "Wert" wüsste ich nicht, was ich da eintragen sollte, wenn da "einfach" nur ein Wert drinsteht, eben der Betrag, den Taxpool nehmen soll. Wie gesagt, ich verstehe auch nicht, warum dann überhaupt etwas importiert wird und nicht nur der HabenTeil, unterscheidet er sich doch in nichts (Sichtbarem) vom Umgang mit dem Soll.
    Wenn ich mit weiteren Informationen dienen könnte, würde ich dies gerne tun. Beträge in meinen Auszügen öffentlich zur Schau stellen gehört jedoch nicht dazu, wie Ihr verstehen werdet... ;)

    Vorsicht! Buchhaltungslaie (Ein-Buch- & Google-Autodidakt) mit dem Motto: "Meine Steuerberaterin wird´s dann schon richten"

    Freiberufler & "Kleinunternehmer"; SKR03; EÜR;
    Desktop; Windows 10; Software immer zeitnah upgedatet.

  • Die Excel-Datei ist nicht geändert (bis auf die Datumsspalte, wie aus dem anderen Thread hervorgeht und ich habe irrelevante Spalten gelöscht, die hier am Problem aber nichts ändern würden).

    Eigentlich ist es ja eine .csv und keine Excel-Datei. Wie die Originaldatei tatsächlich aussieht, bevor sie in Excel geöffnet und automatisch umformatiert wird, kann ich nicht sehen. Von daher kann ich nicht nachvollziehen, wo das Problem liegt.

    Bitte: Die "Zielführende Problembeschreibung" lesen und folgendes in die eigene Signatur aufnehmen: Verwendeter Kontorahmen, Versteuerungsart, Gewinnermittlungsmethode.

    Konversationen (= PM) nur in Ausnahmefällen starten, da Fragen im Forum auch anderen helfen können.

    Beiträge stellen keine rechtliche Beratung dar, sie sind lediglich Meinungsäußerung des Verfassers.

  • Wie die Originaldatei tatsächlich aussieht, bevor sie in Excel geöffnet und automatisch umformatiert wird, kann ich nicht sehen. Von daher kann ich nicht nachvollziehen, wo das Problem liegt.

    ...würdest Du so nett sein und sie Dir bitte ansehen? Wäre super, vielleicht kommst Du ja dahinter und bewahrst mich vor manuellen Buchungen.
    Wenn ja, gibt es eine Möglichkeit, solch eine Datei sicher zu Dir hochzuladen und nicht per Postkarte/Mail durchs Netz zu schicken? Müsste ja hier unter "Konversationen" - Dateianhang funktionieren!?

    Vorsicht! Buchhaltungslaie (Ein-Buch- & Google-Autodidakt) mit dem Motto: "Meine Steuerberaterin wird´s dann schon richten"

    Freiberufler & "Kleinunternehmer"; SKR03; EÜR;
    Desktop; Windows 10; Software immer zeitnah upgedatet.

    Edited once, last by PraeSenZ ().

  • Müsste ja hier unter "Konversationen" - Dateianhang funktionieren!?

    Das geht wohl schon, ich bin aber hier nur für öffentliche Fragen zuständig und bin auch kein Mitarbeiter von Taxpool. Du würdest also Deine Datei an einen wildfremden senden. :-) Wenn Du dennoch magst, schick mir halt mal eine PM, die natürlich auch durchs Netz geht. :-)


    Der Taxpool-Support ist dafür eigentlich der richtige Ansprechpartner, wenn nicht Dein StB sich mit den Daten der Buchhaltung auseinandersetzen will.

    Unter obigem Link zum Support können auch Dateien mitgeschickt werden. Die Übertragung erfolgt jedoch auch dort - wenn ich das richtig verstehe - per Mail durchs Netz. Dafür fallen aber wohl auch keine Beratungshonorare an, soweit ich weiß.

    Bitte: Die "Zielführende Problembeschreibung" lesen und folgendes in die eigene Signatur aufnehmen: Verwendeter Kontorahmen, Versteuerungsart, Gewinnermittlungsmethode.

    Konversationen (= PM) nur in Ausnahmefällen starten, da Fragen im Forum auch anderen helfen können.

    Beiträge stellen keine rechtliche Beratung dar, sie sind lediglich Meinungsäußerung des Verfassers.

  • ...ach! Ich dachte - wegen Deines Nicknames, der Signatur, Deinen Kommentaren etc. - Du gehörtest zum Inventar! ;)

    Dann wende ich mich mal direkt an den Support, danke für den Hinweis.
    (Apropos Datenschutz: "Durch´s Netz" ist nur ein Problem, wenn nicht verschlüsselt und/oder wenn Mails (können auch verschlüsselt sein, das ändert nicht viel an der Unsicherheit) verschickt werden. Daten direkt über eine sichere Website hochgeladen sind meines Wissens nach "sicher", zumindest dauerverschlüsselt. Eine Uploadmöglichkeit auf einer Seite wäre also m.E. ok.)
    Dir noch einen sonnigen Tag!

    Vorsicht! Buchhaltungslaie (Ein-Buch- & Google-Autodidakt) mit dem Motto: "Meine Steuerberaterin wird´s dann schon richten"

    Freiberufler & "Kleinunternehmer"; SKR03; EÜR;
    Desktop; Windows 10; Software immer zeitnah upgedatet.

  • Ich dachte [...] Du gehörtest zum Inventar!

    Na klar, zum Inventar würden (gäbe es sie noch) auch Sklaven gehören, sie wären quasi Anlagevermögen. Sie gehörten damit aber noch lange nicht zu den Mitarbeitern, die bekanntlich nicht als Aktiva aufgeführt werden. :D Nur so als Joke am Rande.


    Viel Erfolg!

    Bitte: Die "Zielführende Problembeschreibung" lesen und folgendes in die eigene Signatur aufnehmen: Verwendeter Kontorahmen, Versteuerungsart, Gewinnermittlungsmethode.

    Konversationen (= PM) nur in Ausnahmefällen starten, da Fragen im Forum auch anderen helfen können.

    Beiträge stellen keine rechtliche Beratung dar, sie sind lediglich Meinungsäußerung des Verfassers.

  • Taxoloop Danke für den Buchungshinweis bzgl. der Sklaven, hatte dazu nichts im Netz gefunden! :/ ;)

    Vorsicht! Buchhaltungslaie (Ein-Buch- & Google-Autodidakt) mit dem Motto: "Meine Steuerberaterin wird´s dann schon richten"

    Freiberufler & "Kleinunternehmer"; SKR03; EÜR;
    Desktop; Windows 10; Software immer zeitnah upgedatet.

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!