Import von Splitbuchungen mit EU-Steuersätzen (OSS)

  • Hallo,


    ich importiere den Großteil meiner Buchungen (Einzel-, sowie Split-Buchungen).

    Es gelingt mir jedoch nicht, eine Splitbuchung mit verschiedenen Steuersätzen für einen Beleg für ein anderes EU-Land zu importieren.

    Diese werden im Protokollfenster als fehlerhaft (fehlendes Soll- und Habenkonto) ausgegeben - Anschließend einzeln (ohne + und -) im Stapel angezeigt und rot markiert.

    Das fehlen des jeweiligen anderen Gegenkontos ist ja gerade die Voraussetzung, damit dies als Splitbuchung erkannt wird.

    OSS wird korrekt bei Steuern angezeigt, Ebenso das Land und die Steuer für die jeweilige Zeile, aber eben nicht als Splitbuchung zusammen gefasst.

    Die Splitbuchung für DE wird korrekt importiert.

    Eine Demo-Datei ist angehängt: RE_BUCHUNGEN_OSS.txt

    Hat jemand einen Tipp, wo der Fehler liegen könnte?


    Vielen Dank! :)

  • Hallo,


    in der Hilfe findet sich folgender Aufbau, der für Splittbuchungen erwartet wird:

    Hinweise zum Import von Splitt-Buchungen:

    Das Programm erwartet in diesem Fall, dass bei den Splitt-Einzelbuchungen die Kontogegenseite leer ist.

    Beispiel:

    31.12.2014;-1;1210;Buchungstext1;11,23;00;

    31.12.2014;4970;-1;Buchungstext3;0,57;00;

    31.12.2014;-1;1410;Buchungstext3;11,8;00;

    Sollte zusätzlich eine Belegnummer importiert worden sein, wird erwartet, dass alle Buchungen eines Splitts die gleiche Belegnummer haben.


    In Deiner Datei ist das jeweilige Soll/Haben-Konto-Feld tatsächlich leer:

    Belegdatum;Buchungstext;Brutto;Steuersatz;Sollkonto;Habenkonto;LeistungsDatum;Periode;EU-Steuersatz (%);ISO3166-Landescode (2-oder 3-stellig)

    11.02.22;Erlöse Split - RE001 vom 11.02.2022 ;61,4;;10000;;;;;SWE

    11.02.22;Erlöse - RE001 vom 11.02.2022 ;5,5;;;8320;;;25;SWE

    11.02.22;Erlöse - RE001 vom 11.02.2022;5,9;;;8320;;;12;SWE

    03.01.2022;Erlöse Split - RE002 vom 03.01.2022 ;89,6;;10000; ;;

    03.01.2022;Erlöse 19% - RE002 vom 03.01.2022 ;15,5;19; ;8400 ;;

    03.01.2022;Erlöse 7% - RE002 vom 03.01.2022;74,1;7 ; ;8300 ;;


    Bei den Inlandsumsätzen (DE) sind keine OSS-Konten betroffen. Da scheint Taxpool auch ohne die "-1" zu verstehen welche Buchungen einem Splitt angehören. Vielleicht liegt es einen Versuch wert.

    Bitte: Die "Zielführende Problembeschreibung" lesen und folgendes in die Signatur aufnehmen: Verwendeter Kontorahmen, Versteuerungsart, Gewinnermittlungsmethode.

    Konversationen (= PM) nur in Ausnahmefällen starten, da Fragen im Forum auch anderen helfen können.

    Die Funktion (Reagieren) zu nutzen, erspart mir, einen neuen Beitrag "Danke!..." zu öffnen, der keine Frage beinhaltet. Danke!

    Beiträge stellen keine rechtliche Beratung dar, sie sind lediglich Meinungsäußerung des Verfassers.

  • Hallo,


    danke für die Rückmeldung - das mit dem -1 hatte ich auch schon probiert, in diesem Fall wird jedoch die -1 für die EU-Buchungssätze einfach auch importiert und auch keine Splitbuchung erzeugt, daher habe ich das auch nicht weiter angegeben.

    Die Meldung mit dem fehlenden Soll- und Habenkonto erscheint weiterhin.

    Ergebnis mit '-1'-Nachtrag:



    Eine andere Idee was ich noch versuchen könnte?


    Viele Grüße

  • Mir fällt gerade auf, dass der Splitt ja garnicht aufgeht, sprich: Soll- und Haben-beträge sich nicht ausgleichen. Das kann doch nicht gutgehen.

    Bitte: Die "Zielführende Problembeschreibung" lesen und folgendes in die Signatur aufnehmen: Verwendeter Kontorahmen, Versteuerungsart, Gewinnermittlungsmethode.

    Konversationen (= PM) nur in Ausnahmefällen starten, da Fragen im Forum auch anderen helfen können.

    Die Funktion (Reagieren) zu nutzen, erspart mir, einen neuen Beitrag "Danke!..." zu öffnen, der keine Frage beinhaltet. Danke!

    Beiträge stellen keine rechtliche Beratung dar, sie sind lediglich Meinungsäußerung des Verfassers.

  • Taxoloop

    Closed the thread.

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!