Automatische Erstellung von Rechnungsbuchungen

  • Hallo zusammen,


    wir beginnen gerade unsere Buchhaltung auf Kreditorenbuchhaltung umzustellen, um mehr Überblick über die einzelnen Kreditoren zu erhalten.

    Als IST-Versteuerer (SKR03, EÜR) pflegen wir die Rechnungen jedoch nicht direkt in Taxpool ein, sondern machen am Ende des Monats den Import der Bankdatei per .csv.


    Die Zahlungsbuchungen (Bankkonto, Personenkonto) lassen wir dabei automatisch über den Buchungsassistenten erstellen. Um aber nun eine korrekte Buchhaltung zu haben, fehlen uns dementsprechend dann die Rechnungsbuchungen (Aufwandskonto, Personenkonto). Gibt es einen Möglichkeit, diese direkt beim Import oder anders einfach und ohne viel Aufwand zu den entsprechenden Zahlungsbuchungen zu erstellen?


    Beste Grüße

    Kevin

  • Hallo Kevin,


    handelt es sich dabei um verschiedene Aufwandskonten oder immer um das gleiche Aufwandskonto je Kreditorkonto oder generell immer um das gleiche Aufwandskonto?

    Die Beträge des Autors dienen ausschließlich dem Zweck der Information oder Meinungsäußerung und stellen keine rechtliche oder andersweitige Beratung oder Zusicherung dar.

    Änderungen und Irrtümer sind vorbehalten.

  • Da aber in der monatlichen Datei nicht nur Zahlungen an die Post erfolgt sind, sind also unterschiedliche Aufandspositionen und unterschiedliche Kreditoren betroffen.


    Was beim Kreditor Post noch stimmen mag, nämlich, dass möglicherweise jeder Zahlungsausgang an die Post einen USt-befreiten Aufwand darstellt, kann schon für den nächsten Zahlungsausgang ganz anders sein.


    Ohne die zugrundeliegenden Rechnungen (Aufwand) zu erfassen, lässt sich aus den (aufwandsbegründeten) Zahlungen allein, kaum eine sichere Buchung ableiten.

    Bitte: Die "Zielführende Problembeschreibung" lesen und folgendes in die Signatur aufnehmen: Verwendeter Kontorahmen, Versteuerungsart, Gewinnermittlungsmethode.

    Konversationen (= PM) nur in Ausnahmefällen starten, da Fragen im Forum auch anderen helfen können.

    Die Funktion (Reagieren) zu nutzen, erspart mir, einen neuen Beitrag "Danke!..." zu öffnen, der keine Frage beinhaltet. Danke!

    Beiträge stellen keine rechtliche Beratung dar, sie sind lediglich Meinungsäußerung des Verfassers.

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!