Leistungsdatum anders als Belegdatum OSS

  • Hallo zusammen, ich habe eine Frage zur Verbuchung von Zahlungen/Rechnungen, die OSS relevant sind.
    Wir versenden über Amazon, die auch für uns die Rechnungserstellung an den Endkunden übernehmen. Die Amazon-Sammelzahlung an uns wurde Anfang Oktober durchgeführt. In dieser Sammelzahlung sind aber auch Rechnungen/Lieferungen an EU-Kunden inbegriffen, die auf Ende September datiert sind. Das heißt, diese Rechnungen müssen dann noch in QIII auftauchen, damit ich sie OSS-konform übermitteln kann.
    Wenn ich als Belegdatum den 05.10 angebe (da, wo wir die Zahlung von Amazon erhalten haben) und dann als Leistungsdatum z.B. den 28.09 (Rechnungsdatum) und dadurch Auswertung September bzw. QIII gespeichert ist, bin ich eigentlich davon ausgegangen, dass diese Buchung dann tatsächlich auch im September mit einfließt. Bisher hat das in anderen Zusammenhängen auch so geklappt. Leider ist das diesmal nicht so. Bei der Auswertung OSS für QIII taucht die Buchung nicht mit auf. Was mache ich falsch? Kann mir jemand helfen? Hoffe ich konnte den Sachverhalt einigermaßen klar darstellen.
    Vielen Dank schonmal für die Hilfe!

  • Hallo Diana18


    wenn die Rechnungen, die Amazon für Dich erstellt hat z. Teil auf Ende September datiert sind, dann sollte deren Buchungen doch meinem Verständnis nach auf das entsprechende Belegdatum im September lauten und nicht auf ein Datum 05.10.


    Dass die Zahlung von Amazon für von Dir vorher entstandene (und berechnete) Umsätze erst im Oktober abgerechnet wird sollte für die OSS-Meldung keine Rolle spielen.

    Bitte: Die "Zielführende Problembeschreibung" lesen und folgendes in die Signatur aufnehmen: Verwendeter Kontorahmen, Versteuerungsart, Gewinnermittlungsmethode.

    Konversationen (= PM) nur in Ausnahmefällen starten, da Fragen im Forum auch anderen helfen können.

    Die Funktion (Reagieren) zu nutzen, erspart mir, einen neuen Beitrag "Danke!..." zu öffnen, der keine Frage beinhaltet. Danke!

    Beiträge stellen keine rechtliche Beratung dar, sie sind lediglich Meinungsäußerung des Verfassers.

  • Zahlungseingang der "Sammelrechnung" von Amazon ist der 05.10 - also da erhalten wir das gesamte Geld für Verkäufe für einen gewissen Zeitraum von Verkäufen durch Amazon (unabhängig von MOSS).
    Damit meine "Bank"/Buchhaltung stimmt, muss ich natürlich den Eingang auf Oktober buchen und würde gerne einzelne Buchungen aus der Sammelrechnung mit Leistungsdatum September ändern. Bisher hat das auch z.B. mit VAT-ID Kundenrechnungen auch immer geklappt, nur bei OSS Rechnungen klappt es nicht.
    Also grundsätzlich müsste doch aber, wenn ich das Leistungsdatum für eine Buchung ändere (unabhängig von diesem Fall), doch die Buchung für den Monat davor gelten, sonst würde die Funktion doch keinen Sinn machen, oder verstehe ich da was falsch?

  • Zahlungseingang der "Sammelrechnung" von Amazon ist der 05.10 - also da erhalten wir das gesamte Geld für Verkäufe für einen gewissen Zeitraum von Verkäufen durch Amazon (unabhängig von MOSS).

    Es ist ja korrekt, den Zahlungseingang zu der Abrechnung von Amazon zum Zahlungsdatum des Bankkontoauszugs zu buchen. Deine Umsätze sind aber für die OSS-Meldung nach SOLL-Stellung zu ermitteln und dies ist nun mal das jeweilige Rechnungsdatum. Die OSS-Umsätze sind unabhängig von der Kundenzahlung an Amazon und von deren folgenden Abrechnung mit Dir entstanden.


    Sieh es mal so: Eine Rechnung die Du an einen Kunden in Taxpool schreiben würdest, trüge auch das jeweilige Rechnungsdatum als Belegdatum und nicht das Datum des Zahlungseingangs. (Nachtrag: und ggf. trüge die Rechnung auch ein abweichendes Leistungsdatum)

    Die Frage ist, wie die Buchungen zu Deinen Rechnungen an die jeweiligen Kunden - wenn diese eben durch Amazon erstellt werden - in Taxpool mit deren tatsächlichem Belegdatum importiert werden können.

    Wenn es dazu seitens Amazon keine gescheite Auswertung gibt (ich weiß nicht, was Amazon Dir zur Verfügung stellt), sind eben die einzelnen Umsätze nach deren Rechnungsdatum zu erfassen. Da es nicht möglich ist, unterschiedliche (mehrere) Angaben zum Datum der Buchung (Buchungsdatum = Rechnungsdatum) anzugeben, sind die Umsätze (Rechnungen) einzeln zu erfassen.


    Die Änderung des Leistungsdatum beeinflusst nicht das Datum der Rechnung (SOLL-Stellung) nach dem aber der Umsatz der OSS-Auswertung zuzuordnen ist.

    Also grundsätzlich müsste doch aber, wenn ich das Leistungsdatum für eine Buchung ändere (unabhängig von diesem Fall), doch die Buchung für den Monat davor gelten, sonst würde die Funktion doch keinen Sinn machen, oder verstehe ich da was falsch?

    Nicht verwirren lassen, dass es z. B. auf das Leistungsdatum ankommt, um den ggf. abweichenden Steuersatz zu finden und ggf. auf die Periode (welche ggf. vom Leistungsdatum beeinflusst werden kann), um den Umsatz der richtigen USt-VA zuzuordnen.

    Bei der OSS-Meldung ist das Rechnungsdatum entscheidend, welches vom Leistungsdatum (und somit ggf. von der Periode) abweichen kann.

    Bitte: Die "Zielführende Problembeschreibung" lesen und folgendes in die Signatur aufnehmen: Verwendeter Kontorahmen, Versteuerungsart, Gewinnermittlungsmethode.

    Konversationen (= PM) nur in Ausnahmefällen starten, da Fragen im Forum auch anderen helfen können.

    Die Funktion (Reagieren) zu nutzen, erspart mir, einen neuen Beitrag "Danke!..." zu öffnen, der keine Frage beinhaltet. Danke!

    Beiträge stellen keine rechtliche Beratung dar, sie sind lediglich Meinungsäußerung des Verfassers.

  • Falls noch Fragen auftauchen, bitte evtl. eine Signatur anlegen, wie in meiner vorgeschlagen.

    Mit Angaben zu "Aktuelle Versteuerungsart" und "Aktuelle Gewinnermittlungsmethode, ließe sich einfacher erkennen, wo vielleicht Deine "Verwechslungen" herrühren.


    Ich verschiebe mal in einen thematisch geeigneten Forenbereich.

    Bitte: Die "Zielführende Problembeschreibung" lesen und folgendes in die Signatur aufnehmen: Verwendeter Kontorahmen, Versteuerungsart, Gewinnermittlungsmethode.

    Konversationen (= PM) nur in Ausnahmefällen starten, da Fragen im Forum auch anderen helfen können.

    Die Funktion (Reagieren) zu nutzen, erspart mir, einen neuen Beitrag "Danke!..." zu öffnen, der keine Frage beinhaltet. Danke!

    Beiträge stellen keine rechtliche Beratung dar, sie sind lediglich Meinungsäußerung des Verfassers.

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!