Kontenlegung OSS normaler Steuersatz

  • Für die häufigsten Länder nimmst Du 8321-8329 und die anderen buchst Du mit 8320, wobei jeweils das entsprechende Land beim Buchen individuell ausgewählt wird.

    Die Beträge des Autors dienen ausschließlich dem Zweck der Information oder Meinungsäußerung und stellen keine rechtliche oder andersweitige Beratung oder Zusicherung dar.

    Änderungen und Irrtümer sind vorbehalten.

  • Welche Kontennummern man verwendet ist egal, solange man die Konteneigenschaften und Auswertungen entsprechend der Sachverhalte anpasst. Die angegebenen/vorgeschlagenen Konten richten sich nach den DATEV-Standard gemäßen Einstellungen der Konteneigenschaften die diesen Konten zugedacht sind. Wer sich seinen eigenen Kontenramen zusammenstellen will und seinen Kontenplan entsprechend abfasst muss dann nur zusehen, in wie weit die verwendeten Auswertungen evtl. intern auf bestimmte Standards ausgerichtet sind, welche ggf. anzupassen sind.

    Da sollte man dann aber schon genau wissen, was man da tut und welche Beziehungen dabei zu berücksichtigen sind.


    Für die Zuordnung per Schnittstelle dürfte es egal sein, ob ein fortlaufender oder unterbrochener Kontennummern-Bereich verwendet wird. Das muss sie nur berücksichtigen.

    Bitte: Die "Zielführende Problembeschreibung" lesen und folgendes in die Signatur aufnehmen: Verwendeter Kontorahmen, Versteuerungsart, Gewinnermittlungsmethode.

    Konversationen (= PM) nur in Ausnahmefällen starten, da Fragen im Forum auch anderen helfen können.

    Die Funktion (Reagieren) zu nutzen, erspart mir, einen neuen Beitrag "Danke!..." zu öffnen, der keine Frage beinhaltet. Danke!

    Beiträge stellen keine rechtliche Beratung dar, sie sind lediglich Meinungsäußerung des Verfassers.

  • Was meinst Du mit "ein Sammelkonto mittels Steuerschlüssel zu bebuchen"?

    Vielleicht beschreibst Du mal genauer, was Du zu verbuchen hast - also welche Sachverhalte zu berücksichtigen sind und wie Du es buchen möchtest.

    Mir kommt es so vor als wären die Zusammenhänge unklar.


    Was Deine "Schnittstelle" macht weiß ich nicht.

    Wenn Du in Taxpool buchst wird generell der Umsatz über 8320 gebucht und dabei das Land ausgewählt wird. Siehe #2.


    Bevor Du Dich mit Schnittstellen und ggf. automatischen Buchungen "herumplagst", mach Dich besser erst mit den Programmfunktionen vertraut. Wenn Du diese für Deine Fälle verstanden hast, kannst Du diese Zusammenhänge in den Möglichkeiten der Automatisierung "mitdenken".


    Ich empfehle einige Angaben in die Signatur aufzunehmen, wie in meiner Signatur beschrieben und möglichst darzustellen unter welchen Voraussetzungen was zuu buchen ist.

    Bitte: Die "Zielführende Problembeschreibung" lesen und folgendes in die Signatur aufnehmen: Verwendeter Kontorahmen, Versteuerungsart, Gewinnermittlungsmethode.

    So lassen sich wenigstens grundlegende Unterschiede je nach Deinen Verhältnissen schneller ausschließen und müssen nicht einzeln abgefragt, bzw. in anderen Bereichen nachgesehen werden.

    Bitte: Die "Zielführende Problembeschreibung" lesen und folgendes in die Signatur aufnehmen: Verwendeter Kontorahmen, Versteuerungsart, Gewinnermittlungsmethode.

    Konversationen (= PM) nur in Ausnahmefällen starten, da Fragen im Forum auch anderen helfen können.

    Die Funktion (Reagieren) zu nutzen, erspart mir, einen neuen Beitrag "Danke!..." zu öffnen, der keine Frage beinhaltet. Danke!

    Beiträge stellen keine rechtliche Beratung dar, sie sind lediglich Meinungsäußerung des Verfassers.

  • Ich habe heute das Konto 8320 mit den entsprechenden OSS Steuersätze bebucht. Nun habe ich ein datev Export gezogen. Hier wird der steuerschlüssel 240 ausgegeben unabhängig vom EU Land und Steuersatz.

    Wenn diese nun in datev eingespielt werden sollen woher weiß datev dann um welchen Steuersatz und Land es sich handelt? Konto und steuerschlüssel sind ja stets identisch.

  • Vielleicht beschreibst Du mal genauer, was Du zu verbuchen hast - also welche Sachverhalte zu berücksichtigen sind und wie Du es buchen möchtest. Danach fragte ich bereits.

    Ggf. noch woher die Daten kommen und womit letztlich gebucht und ein Abschluss erstellt werden soll. Vielleicht noch Infos dazu aus welchem Programm heraus die Auswertungen für OSS und UStVA erstellt werden sollen.


    Wenn letztlich in DATEV gebucht und die dortigen Funktionen genutzt werden sollen, könnte deren Hilfe nützlich sein. In dem dort am 06.09. aktuallisierten Kapitel 4 ist die Umsetzung in den ReWe-Programmen beschrieben, bzw auf entsprechende weitere Dokumente verwiesen. In Kapitel 5 sind weitere Informationen (teils verlinkt) enthalten, wie z. b. deren Umgang mit Sammelkonto bzw. individuell in DATEV anzulegenden Konten, etc.


    Ich wundere mich jedoch, warum nicht gleich in DATEV gebucht und deren Funktionen der Zuordnung und Auswertung genutz wird. Mir kommt es so vor, als drehe man sich da im Kreis.

    Bitte: Die "Zielführende Problembeschreibung" lesen und folgendes in die Signatur aufnehmen: Verwendeter Kontorahmen, Versteuerungsart, Gewinnermittlungsmethode.

    Konversationen (= PM) nur in Ausnahmefällen starten, da Fragen im Forum auch anderen helfen können.

    Die Funktion (Reagieren) zu nutzen, erspart mir, einen neuen Beitrag "Danke!..." zu öffnen, der keine Frage beinhaltet. Danke!

    Beiträge stellen keine rechtliche Beratung dar, sie sind lediglich Meinungsäußerung des Verfassers.

  • Ich habe heute das Konto 8320 mit den entsprechenden OSS Steuersätze bebucht. Nun habe ich ein datev Export gezogen. Hier wird der steuerschlüssel 240 ausgegeben unabhängig vom EU Land und Steuersatz.

    Wenn diese nun in datev eingespielt werden sollen woher weiß datev dann um welchen Steuersatz und Land es sich handelt? Konto und steuerschlüssel sind ja stets identisch.

    Hallo Max,

    der folgende Link sollte sehr hilfreich bei deinem Vorhaben und der Umsetzung sein:


    Ab Punkt 3.1 - Stichwort "individuelle Steuerschlüssel" oder "Konten"
    https://apps.datev.de/help-center/documents/1020656


    Neben der Konfiguration der Steuerschlüssel (Steuersätze) oder Konten in "Taxpool" musst Du dann noch das DATEv-Export-Format deiner "WaWi/Shop-Software" dementsprechend anpassen und dann sollte es auch beim Import nach Taxpool funktionieren.

    Korrigiert mich bitte, wenn ich dabei falsch liegen sollte - Danke.

    Bin selber gerade dabei dies auszuprobieren...

  • Hallo UservonTaxpool


    da ja bei Max die Randbedingungen nicht klar sind habe ich auf die umfassendere Hilfe verwiesen, innerhalb derer für die individuellen Steuerschlüssel auf das von Dir verlinkte Dokument verwiesen wird, daneben aber auch die Umsetzung in den ReWe-Programmen enthalten ist. Vielleicht hilft auch Dir das übergeordnete Dokument wie in '8 verlinkt, je nach dem, was Du machen willst.


    Viel Erfolg!

    Bitte: Die "Zielführende Problembeschreibung" lesen und folgendes in die Signatur aufnehmen: Verwendeter Kontorahmen, Versteuerungsart, Gewinnermittlungsmethode.

    Konversationen (= PM) nur in Ausnahmefällen starten, da Fragen im Forum auch anderen helfen können.

    Die Funktion (Reagieren) zu nutzen, erspart mir, einen neuen Beitrag "Danke!..." zu öffnen, der keine Frage beinhaltet. Danke!

    Beiträge stellen keine rechtliche Beratung dar, sie sind lediglich Meinungsäußerung des Verfassers.

  • Hallo Max,


    es wäre schön, wenn Du Deine Lösung für andere User hier darstellst.

    Bitte: Die "Zielführende Problembeschreibung" lesen und folgendes in die Signatur aufnehmen: Verwendeter Kontorahmen, Versteuerungsart, Gewinnermittlungsmethode.

    Konversationen (= PM) nur in Ausnahmefällen starten, da Fragen im Forum auch anderen helfen können.

    Die Funktion (Reagieren) zu nutzen, erspart mir, einen neuen Beitrag "Danke!..." zu öffnen, der keine Frage beinhaltet. Danke!

    Beiträge stellen keine rechtliche Beratung dar, sie sind lediglich Meinungsäußerung des Verfassers.

  • DATEV erkennt wohl am Eintrag EU Land die entsprechende Steuer

    So wie auch Taxpool das EU-Land aus einem Datenimport erkennen kann, soweit dieser vorhanden ist.

    Daher verstehe ich ja nicht, wiso für alle EU-Länder separate Konten und Steuerschlüssel notwendig sein sollen.

    Ich weiß allerdings noch immer nicht, woher Deine Daten stammen, was in Ihnen enthalten ist und wie Du sie mit welchen Programmen verarbeiten willst.

    Ich würde ja an einer Lösung mitwirken, könnte ich nur ein Problem erkennen. :-)

    Bitte: Die "Zielführende Problembeschreibung" lesen und folgendes in die Signatur aufnehmen: Verwendeter Kontorahmen, Versteuerungsart, Gewinnermittlungsmethode.

    Konversationen (= PM) nur in Ausnahmefällen starten, da Fragen im Forum auch anderen helfen können.

    Die Funktion (Reagieren) zu nutzen, erspart mir, einen neuen Beitrag "Danke!..." zu öffnen, der keine Frage beinhaltet. Danke!

    Beiträge stellen keine rechtliche Beratung dar, sie sind lediglich Meinungsäußerung des Verfassers.

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!