Fehler beim Import von Paypal-Buchungen bei manueller Debitorenauswahl

  • Beim Import von Paypal bekomme ich Fehlermeldungen:

    - Das Haben-Konto 312 ist ungültig

    - Das Soll-Konto 312 ist ungültig

    - Das Haben-Konto 246 ist ungültig

    - ...


    Die Konten existieren tatsächlich nicht. Aber die Konten wurden auch nicht ausgewählt.

    Die Anzahl der Meldungen könnte mit den manuell zugewiesenen Debitoren übereinstimmen.

  • Zu der Beschreibung fällt mir nur ein, auf die Hilfezu verweisen.

    Wichtiger Hinweis:

    Das paypal-Textformat unterliegt ständigen Änderungen, die zyklische Anpassungen der Zuordnungsregeln erfordern.

    Taxpool®-Buchhalter erstellt eine Vorabzuordnung zu den eingestellten Konten, bitte prüfen Sie diese auf Richtigkeit, die Kontenzuordnung kann jederzeit manuell mittels der benutzerdefinierten Kontenzuordnung angepasst werden.


    Wenn das nicht hilft, bitte genauer beschreiben.

    Bitte: Die "Zielführende Problembeschreibung" lesen und folgendes in die Signatur aufnehmen: Verwendeter Kontorahmen, Versteuerungsart, Gewinnermittlungsmethode.

    Konversationen (= PM) nur in Ausnahmefällen starten, da Fragen im Forum auch anderen helfen können.

    Die Funktion (Reagieren) zu nutzen, erspart mir, einen neuen Beitrag "Danke!..." zu öffnen, der keine Frage beinhaltet. Danke!

    Beiträge stellen keine rechtliche Beratung dar, sie sind lediglich Meinungsäußerung des Verfassers.

  • Ich denke, ich bin die Anleitung komplett durchgegangen. Hier der komplette Weg...

    Als erstes habe ich die Paypal-Datei heruntergeladen:


    Ich habe die Konten zugewiesen:


    Beim Import habe ich alle Felder zugewiesen:



    Die Daten wurden auch ordentlich importiert:


    Wenn ich die Daten einfüge kommt folgende Fehlermeldung: - Die Zahlen verändern sich bei jedem Import. Mal wie oben beschrieben 312, jetzt 802.


    Meine Vermutung ist, dass dies mit allen Buchungen passiert, bei denen ich diese Funktion verwendet habe:

  • Schau doch bitte mal, was beim entsprechenden Lieferanten (unter Verwalten / Kunden/Lieferanten) bei "Adobe..." eingetragen ist.

    Sind dort Finanz- ,bzw. Erfolgskonten angegeben?


    Ich wüßte im Moment nicht woher sonst das Konto 802 stammen soll, dass offenbar verwendet werden soll und natürlich nicht vorhanden ist.


    Nachtrag: Mir scheinen die Buchungen zu Adobe Ireland falsch zugeordnet. Adobe Ireland ist EU. I. d. R. handelt es sich beim Bezug um sonstige Leistungen. Hier wäre 3123 zu bebuchen, nicht 3400. (siehe Dein 4. Bild)

    Bitte: Die "Zielführende Problembeschreibung" lesen und folgendes in die Signatur aufnehmen: Verwendeter Kontorahmen, Versteuerungsart, Gewinnermittlungsmethode.

    Konversationen (= PM) nur in Ausnahmefällen starten, da Fragen im Forum auch anderen helfen können.

    Die Funktion (Reagieren) zu nutzen, erspart mir, einen neuen Beitrag "Danke!..." zu öffnen, der keine Frage beinhaltet. Danke!

    Beiträge stellen keine rechtliche Beratung dar, sie sind lediglich Meinungsäußerung des Verfassers.

  • Hallo,


    Finanz- und Erfolgskonten sind nicht angegeben.

    Wenn ich einen neuen Kreditor anlege, dann kann ich das auch nicht machen. Wie gesagt, die Konten ändern sich bei jedem Import.

    Adobe Irland muss natürlich auf ein anderes Konto gebucht werden. Das passen wir dann noch an. für unseren Test ist das aber unerheblich.


    Ich habe jetzt den identischen Import noch einmal durchgeführt - Dieses Mal ist das Konto bei allen Fehlern 161 - Es ist jedes Mal ein anderes Konto. Und auch die Zeilenanzahl ist jedes Mal unterschiedlich.

  • Damit hat sich wohl erledigt, was ich oben vermutet habe.

    Evtl. liest Du dennoch den Absatz in der Hilfe. Die vermutete Zuordnung (siehe #4) erfolgt nicht beim Einlesen, sondern in der Kundenverwaltung, dort im Reiter "Faktura".


    Zuweisung von Personenkonten:

    Über die paypal-Adresse in einer Transaktion können wiederkehrende Kunden bei einem späteren Import erkannt werden.

    Dies kann z.B. dazu benutzt werden um bei dem Personenkonto

    1) die Umsatzsteuer-ID zu speichern (Register Faktura der Kunden- und Lieferantenverwaltung), die bei bestimmten Erlösen (EU-Lieferung, EU-Sonstige Leistung, EU-Dreiecksgeschäft) für die Zusammenfassende Meldung notwendig ist.

    2) ein spezielles Erfolgskonto zu hinterlegen, das anstelle der Vorgabekonten unter Erlöse Inland, Erlöse EU, Erlöse Drittland bebucht wird.

    3) die Landeseinstellung festzulegen, über die der Typ Erlöse Inland, Erlöse EU, Erlöse Drittland, Aufwand Inland, Aufwand EU, Aufwand Drittland ermittelt werden kann, sofern dies nicht über die Informationen in der paypal-Transaktion (Datenfeld Land) möglich ist.


    Unter Standard-Kunde-Inland und Standard-Lieferant-Inland kann ein Kunde oder Lieferant ausgewählt werden, der bei der Buchung optional allen Inlandstransaktionen mit Erfolgskonten zugeordnet wird, sofern zuvor kein Kunde oder Lieferant manuell ausgewählt oder vom Programm ermittelt wurde.


    Hinweis: Die Ermittlung bzgl. Inland, EU und Drittland erfolgt aus den paypal-Informationen, können diese nicht ermittelt werden und wurde ein Kunde oder Lieferant anhand der Email-Adresse gefunden oder manuell zugeordnet, werden die dortigen Landeseinstellungen im Register Rechnungsdaten der Kunden- und Lieferantenverwaltung herangezogen.

    Bitte: Die "Zielführende Problembeschreibung" lesen und folgendes in die Signatur aufnehmen: Verwendeter Kontorahmen, Versteuerungsart, Gewinnermittlungsmethode.

    Konversationen (= PM) nur in Ausnahmefällen starten, da Fragen im Forum auch anderen helfen können.

    Die Funktion (Reagieren) zu nutzen, erspart mir, einen neuen Beitrag "Danke!..." zu öffnen, der keine Frage beinhaltet. Danke!

    Beiträge stellen keine rechtliche Beratung dar, sie sind lediglich Meinungsäußerung des Verfassers.

  • Hallo,


    leider bekomme ich einen fehlerfreien Paypal-Import nur mit einem Workaround hin.

    der Fehler tritt nicht auf, wenn ich keinen Lieferanten manuell zuordne.


    In diesem Beispiel sind bereits alle Kunden nach dem Aktualisieren automatisch zugeordnet. Der Paypal-Import funktioniert einwandfrei.


    Wenn ich aber einen bisher unbekannten Lieferanten zuweise:


    dann kommt nach dem "Importieren" ein Fehlerprotokoll.



    der Lieferant ist aber jetzt zugeordnet. Wenn ich den Import mit den selben Daten noch einmal ausführe werden die richtigen Buchungen erzeugt.


    Der Workaround ist, dass ich nach der Zuordnung der Lieferanten und Kunden erneut die Paypal-Datei einlese. Jetzt sind alle Zeilen automatisch zugeordnet und der Import läuft fehlerfrei durch.


    Wenn man den erneuten Import vergisst oder schnell noch mal eine Änderung macht, kommt der Fehler erneut.

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!