Splittbuchung mit automatischem Buchungsassistent

  • Hallo zusammen,

    zur Automatisierung von Splittbuchungen würde ich gerne eine Buchungsvorlage im automatischen Buchungsassistent verwenden.

    Dazu habe ich eine Regel erstellt (siehe Bild). Die Regel funktioniert auch, wenn ich ein Konto eintrage. Für die Splitbuchung lasse ich nun das Feld Konto leer, und setze den Haken im Feld "Buchungsvorlage xxx nutzen". Leider wird die Buchungsvorlage nicht angesprochen. Was mache ich falsch? Vielen Danke für jede Hilfe.


  • Buchungsvorlagen mit Splitt nutze ich und bekomme die auch regelmäßig zum "laufen". Diese automatisiert buchen zu lassen, habe ich bisher nicht verwendet.

    Du zeigst uns die Regel für das automatische Zuordnen, aber nicht, was in der Buchungsvorlage eingetragen ist.

    Funktioniert denn die Buchungsvorlage bei Aufruf über den Buchungstext im manuellen buchen?

    Bitte: Die "Zielführende Problembeschreibung" lesen und folgendes in die Signatur aufnehmen: Verwendeter Kontorahmen, Versteuerungsart, Gewinnermittlungsmethode.

    Konversationen (= PM) nur in Ausnahmefällen starten, da Fragen im Forum auch anderen helfen können.

    Die Funktion (Reagieren) zu nutzen, erspart mir, einen neuen Beitrag "Danke!..." zu öffnen, der keine Frage beinhaltet. Danke!

    Beiträge stellen keine rechtliche Beratung dar, sie sind lediglich Meinungsäußerung des Verfassers.

  • Guter Punkt. Habe das eben nochmal geprüft. Die Vorlage funktioniert bei manuellem Aufruf. Allerdings muss ich hier natürlich den Betrag manuell anpassen, woraufhin das Programm dann fragt ob es die Einzelbeträge der Splits im Verhältnis anpassen soll. Hier wäre es natürlich super, wenn der Betrag automatisch überschrieben würde, die Neuaufteilung im gleichen Verhältnis würde ich dann immer bestätigen. Was mich v.a. irritiert ist, dass die Buchung beim Testen der Regel im aut. Buchungsassistent überhaupt nicht gefunden wird, wenn kein Konto angegeben ist.


    Vorlage:


    Split 1:


    Split 2:

  • Nach dem was ich aus den Ausschnitten zu erkennen glaube, würde ich noch einen Schritt zurückgehen und verstehen wollen, was hier gebucht werden soll.


    Dein Konto 1220 ist wohl ein Bankkonto, auf dem Dividenden Auszahlungen hereinkommen, also gutgeschrieben werden. Richtig?

    In der Vorlage zu den Splitts soll das Bankkonto aber im Haben angesprochen werden, was einem Abgang vom Bankkonto gleichkommt.


    Bitte kläre mal mit Beispielzahlen, was bei der Buchung auf dem Kontoauszug von der Bank tatsächlich gebucht ist und was an Infos im Text angegeben ist.

    Bitte: Die "Zielführende Problembeschreibung" lesen und folgendes in die Signatur aufnehmen: Verwendeter Kontorahmen, Versteuerungsart, Gewinnermittlungsmethode.

    Konversationen (= PM) nur in Ausnahmefällen starten, da Fragen im Forum auch anderen helfen können.

    Die Funktion (Reagieren) zu nutzen, erspart mir, einen neuen Beitrag "Danke!..." zu öffnen, der keine Frage beinhaltet. Danke!

    Beiträge stellen keine rechtliche Beratung dar, sie sind lediglich Meinungsäußerung des Verfassers.

  • Der Kontoauszug zeigt zwei Buchungen, die Bruttodividende (soll) und die Steuer (haben). Die Dividendenzahlung selbst habe ich bewusst weggelassen, da diese bereits korrekt automatisch im Soll gebucht wird.

    Mir geht es rein um die Buchung der Steuer. Die Steuer umfasst tatsächlich auch noch den Soli, dieser wird aber nicht separat ausgewiesen. Für die Steuererklärung möchte ich den Soli aber separat buchen, deshalb die Splittbuchung.

    Beispielzahlen wären dann:

    Steuer (inkl. soli) laut Kontoauszug: 100€ (haben)

    davon 94,5€ Kapitalertragssteuer

    und 5,5€ Soli

  • ... noch eine kleine Korrektur, nur falls sich jemand wundert: der Soli wird natürlich auf die Kapitalertragsteuer selbst erhoben, d.h. wenn laut Kontoauszug

    Steuer inkl. Soli = 100€, dann entspricht das 25% + 25%*5,5%=26,375%

    d.h. Kapitalertragssteuer = 25% / 26,375% = 0,94786 = 94,79€

    d.h. Soli = 1,375%/26,375% = 0,0521 = 5,21€


    Tut aber für das Thema der automatisierten Spliibuchung nichts zur Sache.

  • Ok, es geht also tatsächlich um Ausgaben.

    Und ich ändere das Beispiel mal so, wie ich es verstehe

    Steuer (inkl. Soli) laut Kontoauszug: 100€ im SOLL, was auf dem Konto der Buchhaltung 1220 im Haben gebucht wird.


    Jetzt verstehe ich auch die SOLL/HABEN Richtung in den Splitts und die passen.


    Wenn die Buchungsvorlage manuell funktioniert, liegt es tatsächlich daran, dass sie beim automatischen Buchen nicht herangezogen wird.

    Dann bitte dies prüfen:

    Warum werden Buchungen nicht gefunden, obwohl z.B. der Buchungstext mit dem Suchtext übereinstimmt?

    1) Sie haben unter Die Einstellung gilt für Einnahmen eingetragen und die Buchung ist eine Ausgabe oder umgekehrt. (Ist im Bild nicht zu erkennen.)

    2) Die Einstellung besitzt nicht das Attribut aktiv.

    3) Das Attribut Einstellung gilt für alle Konten ist deaktiv und das im Import-Dialog zugewiesene Finanzkonto entspricht nicht dem Konto, das in der Listenansicht unter Finanzkonto 03/04 eingestellt wurde.

    4) Das unter immer auf das ausgewählte Konto eingestellte Gegenkonto existiert nicht (evtl. falscher Kontenrahmen etc.).


    Führt das nicht zum Ziel würde ich eine Buchungsvorlage erst mal ohne Splitt (also nur auf ein Gegen-Konto) erstellen und testen, ob diese mit der Einstellung "oder die Buchungsvorlage" beachtet wird.


    Die richtigen %-Sätze bzw. Faktoren für den Splitt tun selbstverständlich nichts an dem Problem.

    Ich würde jedoch vielleicht nicht jede einzelne Belastung splitten, sondern dies in einer Buchung (ggf. per Buchungsvorlage) am Jahresende umbuchen.

    Bitte: Die "Zielführende Problembeschreibung" lesen und folgendes in die Signatur aufnehmen: Verwendeter Kontorahmen, Versteuerungsart, Gewinnermittlungsmethode.

    Konversationen (= PM) nur in Ausnahmefällen starten, da Fragen im Forum auch anderen helfen können.

    Die Funktion (Reagieren) zu nutzen, erspart mir, einen neuen Beitrag "Danke!..." zu öffnen, der keine Frage beinhaltet. Danke!

    Beiträge stellen keine rechtliche Beratung dar, sie sind lediglich Meinungsäußerung des Verfassers.

  • Habe jetzt nochmal alles qeprüft, und das Problem gefunden.


    Das Problem war, dass in der Regel in der Spalte GK3/4 kein Konto bzw 0 eingetragen war (siehe Screenshot im ersten Post). Dies ist missverständlich, da ja bei einer Splittbuchung zunächst auch kein Konto benötigt wird, da das Konto ja aus der Buchungsvorlage kommt. Zudem ist das Feld "wenn das Feld... enthält, dann auf das Konto xxx buchen" ausgegraut, sobald man eine Buchungsvorlage angibt.

    Trägt man jetzt irgendein Konto bei der Regel und auch unten ein (z.B. siehe Screenshot), dann wird dieses übersprungen und auf die Buchungsvorlage zugegriffen (so wie es sein soll).


    Jetzt habe ich nur noch das Problem, dass als Buchungstext immer der Name der Buchungsvorlage verwendet wird, obwohl ich gerne den Text aus dem Kontoauszug hätte.


  • Dies ist missverständlich, da ja bei einer Splittbuchung zunächst auch kein Konto benötigt wird,

    Vielleicht sollte der Hilfetext entsprechend der Maske angepasst werden. In der Maske steht "oder die Buchungsvorlage ... nutzen". Es sollte evtl. klargestellt werden, dass eine Kontonummer zwingend und eine Buchungsvorlage nur zusätzlich anzugeben ist, also nicht als exklusives Oder gemeint ist.


    Es ist oft schon kniffelig, eine der beiden Funktionen "richtig" einzustellen. Durch die Kombination wird es nicht einfacher.

    Wegen des Buchungstextes:

    Automatischer Buchungsassistent

    Mit folgendem Buchungstext buchen: Bei der Identifizierung einer Buchung wird mit dem in das Eingabefeld eingetragenen Buchungstext gebucht, ansonsten mit dem Originalbuchungstext.

    Bei Nutzung einer Buchungsvorlage werden die in der Vorlage eingetragenen Buchungstexte ignoriert, sofern diese Einstellung aktiv ist.

    Hier kann also nur ein Buchungstext im automatischen Buchungsassistent vorbelegt werden.

    Der Buchungstext aus der Buchungsvorlage wird mit dem hinterlegten des Buchungsassistent überschrieben, wenn einer eingetragen und aktiviert ist.

    Ist keiner eingetragen -wie bei Dir - würde ich erwarten, dass der Buchungstext aus der Buchungsvorlage verwendet wird.

    Dort aber hast Du das Häckchen hinter dem leeren Feld gesetzt. (=löschen von Vorbelegungen)

    Nimm das mal weg.


    Klappts?

    Bitte: Die "Zielführende Problembeschreibung" lesen und folgendes in die Signatur aufnehmen: Verwendeter Kontorahmen, Versteuerungsart, Gewinnermittlungsmethode.

    Konversationen (= PM) nur in Ausnahmefällen starten, da Fragen im Forum auch anderen helfen können.

    Die Funktion (Reagieren) zu nutzen, erspart mir, einen neuen Beitrag "Danke!..." zu öffnen, der keine Frage beinhaltet. Danke!

    Beiträge stellen keine rechtliche Beratung dar, sie sind lediglich Meinungsäußerung des Verfassers.

  • Dort aber hast Du das Häckchen hinter dem leeren Feld gesetzt. (=löschen von Vorbelegungen)

    Nimm das mal weg.


    Klappts?

    Das klappt leider nicht. Egal ob der Haken bei Buchungstext in der Vorlage gesetzt ist, oder nicht, es wird immer der Text aus der Buchungsvorlage verwendet.

    Was geht ist im autom. Buchungsassistent den Haken vor "Mit folgendem Buchungstext..." setzen. Dann wird der Text der Buchungsvorlage überschrieben. Dort kann allerdings vermutlich nur ein fester Wert eingetragen werden, oder?

  • Dort kann allerdings vermutlich nur ein fester Wert eingetragen werden, oder?

    Solange der Text unter "Mit folgendem Buchungstext ... " im Assistenten nicht verändert wird, wird natürlich immer genau dieser Text verwendet.

    Bitte: Die "Zielführende Problembeschreibung" lesen und folgendes in die Signatur aufnehmen: Verwendeter Kontorahmen, Versteuerungsart, Gewinnermittlungsmethode.

    Konversationen (= PM) nur in Ausnahmefällen starten, da Fragen im Forum auch anderen helfen können.

    Die Funktion (Reagieren) zu nutzen, erspart mir, einen neuen Beitrag "Danke!..." zu öffnen, der keine Frage beinhaltet. Danke!

    Beiträge stellen keine rechtliche Beratung dar, sie sind lediglich Meinungsäußerung des Verfassers.

  • Ich dachte an eine Variable, die auf das Feld Buchungstext zugreift. Wobei das eigenlich nicht nötig sein sollte. Bei allen anderen Buchungen kann ja auch der importierte Buchungstext übernommen werden.

    Bei Nutzung einer Buchungsvorlage werden die in der Vorlage eingetragenen Buchungstexte ignoriert, sofern diese Einstellung aktiv ist.

    Nur bei der Splittbuchung funktioniert es komischerweise nicht Es wäre schön, wenn das in einer der nächsten Versionen verbessert werden könnte. Solange muss ich dann wohl die Buchungen manuell benennen, oder mich damit abfinden, dass die alle gleich heißen und somit anhand des Buchungstextes nicht zuzuordnen sind.

  • Ich sehe mit einem gleichbleibenden Buchungstext das Problem nicht.

    Die Buchungen sind zu einem bestimmten Datum und einem bestimmten Konto den eindeutigen Gegenkonten zuzuordnen und es ist ersichtlich, dass gesplittet wurde.

    Datum, 2213 Kapitalertragsteuer 25% und 2216 Anrechenbarer Soli an 1220 Bank, Text: KapErtSt + Soli aus Dividende wer will, kann noch gesplittet dahintersetzen.


    Damit ist der Beleg zu finden und wenn es einen Prüfer interessiert steht dort auch aus welcher Anlage die Dividende stammt.

    Bitte: Die "Zielführende Problembeschreibung" lesen und folgendes in die Signatur aufnehmen: Verwendeter Kontorahmen, Versteuerungsart, Gewinnermittlungsmethode.

    Konversationen (= PM) nur in Ausnahmefällen starten, da Fragen im Forum auch anderen helfen können.

    Die Funktion (Reagieren) zu nutzen, erspart mir, einen neuen Beitrag "Danke!..." zu öffnen, der keine Frage beinhaltet. Danke!

    Beiträge stellen keine rechtliche Beratung dar, sie sind lediglich Meinungsäußerung des Verfassers.

  • Zugegeben das ist jetzt kein großes Problem und sicher kann man den Beleg zuordnen, aber es erleichtert doch die Arbeit, wenn man mal eben was überprüfen will und im Buchungstext ersichtlich ist auf welche Dividenden(Firma) die Steuern erhoben wurden. Der Broker liefert diese Information im Buchungstext mit - durch den Buchungsassistent geht sie dann leider verloren.


    ...wobei ich gerade sehe, dass der Buchungstext bei Doppelklick auf die Buchung 1:1 unter Verwendungszweck rechts neben den Buchungsdaten erscheint. Jetzt wo ich das weiß, kann ich gut damit leben. Das Thema kann geschlossen werden.

  • Taxoloop

    Closed the thread.
  • Hallo Bailong,


    bitte das Update 15.25 (ca. ab dem 9.8.21) beachten:


    1) Das Problem mit dem Dummy-Konto wurde behoben.


    2) Änderung:

    Mit folgendem Buchungstext buchen:

    Bei der Identifizierung einer Buchung wird mit dem in das Eingabefeld eingetragenen Buchungstext gebucht, ansonsten mit dem Originalbuchungstext.

    Bei Nutzung einer Buchungsvorlage gilt Folgendes:

    Sofern die Einstellung Alle aktiviert wurde, werden alle in der Vorlage eingetragenen Buchungstexte ignoriert und ersetzt, auch die evtl. Sub-Splittbuchungen, ansonsten wird nur der Haupteintrag einer Splittbuchung mit dem Text ersetzt.

    Um für den ersten Eintrag einer Splittbuchung den Originalbuchungstext zu verwenden, und für die Sub-Splittbuchungen die bei der Vorlage eingetragenen Buchungstexte, wird die Einstellung Alle deaktiviert und als Buchungstext die Variable

    {BUCHUNGSTEXT}

    eingetragen.

    Die Beträge des Autors dienen ausschließlich dem Zweck der Information oder Meinungsäußerung und stellen keine rechtliche oder andersweitige Beratung oder Zusicherung dar.

    Änderungen und Irrtümer sind vorbehalten.

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!