Import konfigurieren

Top  Previous  Next

In der Vorauswahl muss festgelegt werden, in welchem Format die Importdaten vorliegen.

 

 

Das Eingabeformat enthält Soll/- und Habenkonto:

Das Importformat enthält separate Datenfelder für das Sollkonto und das Habenkonto.

Es sind vorerst keine weiteren Einstellungen notwendig.

 

Beispiel:

Belegdatum;SollKonto;HabenKonto;Buchungstext;Betrag

1.1.2010;1200;8400;Einnahme-Test;1190,00

7.3.2010;4930;1200;Ausgabe-Test;1190,00

 

Bei negativem Vorzeichen Soll und Haben umkehren:

Sofern das Sollkonto und das Habenkonto angegeben sind, ist ein Vorzeichen beim Buchungsbetrag unnötig.

Sollte das Eingabeformat trotzdem ein Vorzeichen enthalten, können die Soll-/ und Habenseite bei negativem Vorzeichen optional vertauscht werden, ansonsten werden die Vorzeichen ignoriert.

 

Das Eingabeformat enthält nur ein Datenfeld für das Einnahme/- oder Ausgabekonto:

Es ist nur ein Konto enthalten, das entweder für Ausgaben oder für Einnahmen steht.

Das Gegenkonto muss unter Finanzkonto eingetragen werden.

Sofern die Buchungsbeträge vorzeichenbehaftet (empfohlen) sind, muss die entsprechende Einstellung aktiviert werden, ansonsten wird die Soll/- bzw. Habenseite anhand des Kontentyps (Einnahme oder Ausgabe) ermittelt, wodurch aber z.B. Gutschriften nicht erkannt werden können.

 

Beispiel:

Belegdatum;Konto;Buchungstext;Betrag

1.1.2010;8400;Einnahme-Test;1190,00

7.3.2010;4930;Ausgabe-Test;-1190,00

 

 

Das Eingabeformat enthält entweder keine Kontoangabe, oder die Angabe eines Finanzkontos oder Kunden/- oder Lieferantenkontos.

Der Buchungsbetrag muss vorzeichenbehaftet sein.

Die Angabe eines generellen Ausgabekontos, Einnahmekontos sind erforderlich.

Sofern das Eingabeformat ein Finanzkonto oder ein Kunden/- oder Lieferatenkonto enthält, ist die Einstellung An folgendes Finanzkonto buchen zu deaktivieren, ansonsten ist die Angabe eines Finanzkontos notwendig.

 

Beispiel:

1) Nur Beträge, keine Konten, mit Steuersatz:

Belegdatum;Buchungstext;Betrag;SteuerProzent

1.1.2010;Einnahme-Test;1070,00;7

1.1.2010;Einnahme-Test;1090,00;19

7.3.2010;Ausgabe-Test;-1190,00;19

 

2) Nur Beträge, keine Konten, ohne Steuersatz:

Belegdatum;Buchungstext;Betrag

1.1.2010;Einnahme-Test;1070,00

1.1.2010;Einnahme-Test;1090,00

7.3.2010;Ausgabe-Test;-1190,00

 

3) Eingabeformat enthält Beträge und Debitoren:

Belegdatum;Konto;Buchungstext;Betrag

1.1.2010;12000;Einnahme-Test;1090,00

1.1.2010;12001;Einnahme-Test;1090,00

 

 

Sollten die Ausgaben oder Einnahmen mit mehreren Steuersätzen gebucht worden sein, muss die entsprechende Einstellung aktiviert werden.

In den Eingabefeldern können die zu verwendenden Konten semikolongetrennt zu den Steuersätzen eingegeben werden.

Dabei wird vorausgesetzt, dass beim Import ein Datenfeld mit dem prozentualen Steuersatz zugeordnet wird, anhand dessen die Zuordnung erfolgen kann.

Beispiel: 8400;19;8300;7

im Eingabefeld bewirkt, dass beim Steuersatz 19% das Konto 8400 bebucht wird und beim Steuersatz 7% das Konto 8300.