Fall 1: Eine Rechnung und eine oder mehrere Gutschriften mit einer einzigen Zahlung über den Differenzbetrag ausgleichen.

Top  Previous  Next

Beispiel:

Eine Sammelrausgangsrechnung über 2000 Währungseinheiten mit zwei Steuersätzen, zusätzlich wurde eine Rechnungsgutschrift über 200 Währungseinheiten erstellt.

Die Rechnung und die Gutschrift sollen über eine Zahlung über die Differenz von 1800 Währungseinheiten ausgeglichen werden.

Dieser Fall ist im Programm leider etwas kompliziert realisiert.

Sofern die Rechnung und die Gutschriften mit einer einzigen Zahlungsbuchung ausgeglichen werden sollen, müssen zuerst alle Gutschriften mit der Zahlung verarbeitet werden, erst danach darf die Rechnung ausgeglichen werden.

Werden die Rechnung und die Gutschriften mittels Mehrfachauswahl ausgewählt, sortiert das Programm diese jedoch bereits passend vor.

Die Einstellung Gutschriften trennen muss deaktiviert werden:

 

 

1) Übersicht über die Rechnungs/- und Gutschriftsbuchungen (Beispiel Sollversteuerung):

a)

 

b.1)

entweder

Ausgleich zuerst der Gutschrift über eine bestehende Buchung (Schalter Zahlung verbuchen):

 

oder

 

b.2) Ausgleich zuerst der Gutschrift über eine neu zu erstellende Zahlungsbuchung (Schalter Neue Zahlung):

Dabei wird der Differenzbetrag eingegeben:

 

 

c) Buchung der Gutschrift, diese wird in den Metadaten der Zahlung gespeichert:

 

 

d) Buchung der urspünglichen Rechnung:

 

e) Kontrolle der Werte, Manuelle  Auswahl nur der aktuellen Rechnung und Gutschrift:

 

 

 

Resultierende Buchungen:

Sollversteuerung:

 

EÜR-Ist:

 

Bilanz-Ist: